Ladesäule in Betrieb Strom tanken jetzt auch in Langen bei Koldehoff

Samtgemeindebürgermeister Matthias Lühn (rechts) und Paul Koldehoff nehmen die E-Tankstelle in Langen in Betrieb. Foto: KoldehoffSamtgemeindebürgermeister Matthias Lühn (rechts) und Paul Koldehoff nehmen die E-Tankstelle in Langen in Betrieb. Foto: Koldehoff

Lengerich. Matthias Lühn, Bürgermeister der Samtgemeinde Lengerich, hat jetzt bei der Firma Paul Koldehoff in der Bawinkeler Straße 17 in Langen eine halböffentlich zugängliche Ladesäule für Elektrofahrzeuge in Betrieb genommen.

Zu den normalen Geschäftszeiten von Koldehoff kann dort jedermann kostenlos sein Elektrofahrzeug betanken – „mit vor Ort umweltfreundlich erzeugten Strom“, erklärte Paul Koldehoff. Samtgemeindebürgermeister Lühn schätzt die Initiative des Unternehmers und hatte es sich daher nicht nehmen lassen, das rote Band zu durchschneiden. Er sagte: „Ich freue mich sehr, dass wir die E-Mobilität in der Samtgemeinde Lengerich gemeinsam mit der Firma Koldehoff vorantreiben können.“

Fast zu hundert Prozent Stromselbstversorger

Für Paul Koldehoff ist E-Mobilität das I-Tüpfelchen auf das Energiekonzept seiner Firma. In seinem gut 25 Mitarbeiter starken Handwerksbetrieb, der sich auf effiziente Energietechnik spezialisiert hat, ist er nach eigenen Angaben fast zu hundert Prozent ein Stromselbstversorger. Mit dem Strom, den er seit Jahren vor Ort mittels Kraft-Wärme-Kopplung und Fotovoltaik sowie neuerdings auch mittels einer Brennstoffzelle erzeugt und bei Bedarf speichert, kann er nicht nur Werkstatt und Bürogebäude versorgen, sondern darüber hinaus Strom für Elektromobilität an der Ladesäule bereitstellen. Für seine beiden E-Autos und für die Fahrzeuge möglichst vieler weiterer überzeugter Elektromobilisten.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN