Ein Bild von Ludger Jungeblut
15.04.2018, 15:00 Uhr GEISTIGES FUNDAMENT FÜRS GYMNASIUM LEONINUM

Kloster Handrup ist unverzichtbar

Kommentar von Ludger Jungeblut

Die Herz-Jesu-Priester wollen das Kloster in Handrup weiter zu einem geistlichen Zentrum der Region ausbauen.Die Herz-Jesu-Priester wollen das Kloster in Handrup weiter zu einem geistlichen Zentrum der Region ausbauen.

Da manche Menschen ein schiefes Bild vom Klosterleben haben, ist es goldrichtig, dass sich das Herz-Jesu-Kloster in Handrup am bundesweiten Tag der offenen Klöster am 21. April beteiligt.

Dabei sind die Leistungen der Herz-Jesu-Priester im Bildungsbereich unstrittig und verdienen höchste Anerkennung. Ein herausragendes Beispiel ist das Gymnasium Handrup in Trägerschaft des Ordens. Frühere Schüler sind durchweg stolz auf das geistige Fundament, das sie in dieser Schule erhalten haben. Einige von ihnen bekleiden Führungspositionen in Beruf und Gesellschaft.

Klöster sind mehr denn je unverzichtbar – auch um den Menschen die dringend notwendige Oase der Ruhe und Besinnung in einer hektischen Welt zu ermöglichen. Andererseits müssen die Patres auch immer wieder die Klostermauern hinter sich lassen, um ganz im Sinne von Papst Franziskus zu den Menschen zu gehen. Schade nur, dass immer weniger junge Männer in Deutschland für den seelsorgerlichen Dienst gewonnen werden können, obwohl viele Menschen gute Seelsorge bitter nötig haben.


Der Artikel zum Kommentar