Beim Karneval 2018 Sexualdelikt, Körperverletzungen und Diebstähle in Bawinkel

Von Wilfried Roggendorf

Der 19. Karnevalsumzug der Spaßmakers ut Bawinkel begann friedlich. Aus Sicht der Polizei blieb dies bei den anschließenden Feierlichkeiten nicht so.. Foto: Wilfried RoggendorfDer 19. Karnevalsumzug der Spaßmakers ut Bawinkel begann friedlich. Aus Sicht der Polizei blieb dies bei den anschließenden Feierlichkeiten nicht so.. Foto: Wilfried Roggendorf

wrog Bawinkel. Der 19. Karnevalsumzug der „Spaßmakers ut Bawinkel“ begann friedlich. Doch aus Sicht der Polizei blieb dies bei den anschließenden Feierlichkeiten am Samstag , 10. Februar 2018, nicht so.

„Die Polizei war bis tief in die Nacht hinein im Dauereinsatz. Neben zahlreichen Körperverletzungen waren dort mehrere Diebstähle und ein Sexualdelikt zu verzeichnen“, heißt es in einer Mitteilung der Polizeiinspektion Emsland/Grafschaft Bentheim. Dazu seien zahlreiche polizeiliche Hilfeleistungen für alkoholisierte oder verletzte Feiernde gekommen. Abschließende Zahlen zum Einsatzaufkommen von Polizei und Rettungsdienst sowie dem dort eingesetzten privaten Sicherheitsunternehmen würden aktuell noch nicht vorliegen.

Weiterlesen: Stimmung und gute Laune beim Karneval in Bawinkel >>

Der Landkreis Emsland hatte auf Nachfrage unserer Redaktion am Samstag gegen 20 Uhr von bislang 13 Einsätzen des Rettungsdienstes gesprochen. Eine weitere Nachfrage am Montag wurde von einer Sprecherin des Landkreises mit einer Gesamtzahl von 15 Einsätzen in Bawinkel beantwortet. Nach Informationen unserer Redaktion soll es jedoch am Samstag nach 20 Uhr deutlich mehr als nur die zwei zusätzlichen Einsätze der Rettungskräfte in Bawinkel gegeben haben.

Der Karneval in Bawinkel in Bildern >>

Die Polizei kündigte an, dass die beteiligten Institutionen die Veranstaltung noch einmal gemeinsam aufarbeiten würden. Möglicherweise müsse das entsprechende Sicherheitskonzept entsprechend angepasst werden.