Neue Bürgerbroschüre Sieben Ärzte für 9748 Bürger in Samtgemeinde Lengerich

Meine Nachrichten

Um das Thema Lengerich Ihren Nachrichten hinzuzufügen, müssen Sie sich anmelden oder registrieren.

Auch im Bürgerbüro im Rathaus ist die neue Infobroschüre der Samtgemeinde Lengerich ab sofort kostenlos erhältlich, bei der Präsentation (vorne) Sascha Mertin und Andrea Kröner vom Bürgerbüro sowie Ursula Merscher und SG-Bürgermeister Matthias Lühn. Foto: van BevernAuch im Bürgerbüro im Rathaus ist die neue Infobroschüre der Samtgemeinde Lengerich ab sofort kostenlos erhältlich, bei der Präsentation (vorne) Sascha Mertin und Andrea Kröner vom Bürgerbüro sowie Ursula Merscher und SG-Bürgermeister Matthias Lühn. Foto: van Bevern

Lengerich. Dass die Samtgemeinde Lengerich eine ländlich strukturierte Kommune ist, erkennt man auch nach einem Blick in die neue Bürgerbroschüre: Praktizieren in der 1974 gebildeten Samtgemeinde neben vier Allgemein- und drei Zahnärzten doch auch noch gleich drei Ärzte für die „tierischen“ Bewohner.

Und wo befindet sich der nächste Arzt und wer ist Ansprechpartner im Rathaus oder im örtlichen Schützen- und Sportverein? Ein Blick in die neue Bürgerbroschüre der Samtgemeinde Lengerich gibt über diese und viele weitere Fragen schnell Auskunft. In einer Auflage von 3000 Exemplaren ist das 70 Seiten starke und umfassend aktualisierte Heft nun erschienen.

Neuauflage alle fünf Jahre

Immer nach einer Kommunalwahl macht man sich im Rathaus daran, die Daten der Broschüre zu aktualisieren und das Heft in Zusammenarbeit mit dem Ancos-Verlag in Bramsche neu herauszugeben. Das Heft ist nach Aussage des Samtgemeindebürgermeister Matthias Lühn auch immer sehr stark nachgefragt: „In der vergangenen Woche hatte ich Besuch von einer Schulklasse. Den Schülern konnte ich schon keine Infohefte mehr mitgeben – die letzte Auflage war komplett vergriffen.“

Infos auch online verfügbar

So dürfte sich laut dem Verwaltungschef sicher in den meisten der Haushalte auch ein Exemplar der alten Ausgabe befinden: „Viele Bürger schauen bei einer Frage einfach schnell in der Broschüre nach. Das ist so manches Mal noch schneller, als extra einen PC starten oder nach dem Smartphone suchen zu müssen.“

Am Freitag wurden die neuen Broschüren auf mehreren Paletten im Lengericher Rathaus angeliefert – und sofort gingen auch die ersten Exemplare über die Tische im Bürgerbüro. Dort werden die kostenlosen Hefte ab sofort ebenso zu bekommen sein wie in den Gemeindebüros der weiteren Mitgliedsgemeinden Bawinkel, Gersten, Handrup, Langen und Wettrup. Aber auch online können die Inhalte über www.samtgemeinde-lengerich-info.ancos-verlag.de abgefragt werden.

Druckversion stark nachgefragt

„Und auch die gedruckte Version wird sicher wieder stark nachgefragt sein“, betont Ursula Merscher, die in der Verwaltung für die Broschüre verantwortlich ist. Eines lässt sich aber nicht verhindern: Bis zur kommenden Neuauflage können Änderungen natürlich nicht mehr eingearbeitet werden. Ein Beispiel dafür gibt es laut dem Verwaltungschef auch schon: „Kurz nach Fertigstellung der Broschüre ist ein Tierarzt in Ruhestand gegangen. Wir hatten also bis vor Kurzem sogar noch vier Tierärzte in der Samtgemeinde.“

Mittagstisch für Senioren

Die Infos zu den Mitarbeitern und den Zuständigkeiten im Rathaus, zu Freizeit- und Kultureinrichtungen, zum neuen „und gut angelaufenen“ Mittagstisch für Senioren“ (Infos unter Tel. 05904/932811), zu weiteren Ansprechpartnern bei Behörden und zu Vereinen und Verbänden im Ort (es sind aktuell 165) werden aber sicher ebenso länger aktuell bleiben wie die Adressen von sozialen, öffentlichen und kirchlichen Einrichtungen.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN