Ein Artikel der Redaktion

Auftritt in der NDR-Plattenkiste Musikverein Langen-Gersten ohne Nachwuchssorgen

Von PM. | 22.06.2019, 13:01 Uhr

Viel zu erzählen gab es in der Sendung „Plattenkiste“ bei NDR 1 Niedersachsen. Eine Stunde lang unterhielten sich Julia Midden, Anke Kenning und Michael Köbbe mit Moderatorin Martina Gilica über die Arbeit des Musikvereins Langen-Gersten. Das geht aus einer Mitteilung des NDR hervor.

Julia Midden ist Dirigentin. Die Musik gehört einfach zu ihrem Leben. Anke Kenning kam durch ihr Tochter zum Musikverein. Zuerst betreute sie die junge Musikerin und dann entschied sie vor drei Jahren, wieder selbst zu spielen. Michael Köbbe lernte in der Schule Blockflöte, in der Musikschule kam dann Trompete dazu. Mit diesem Instrument kam er auch vor 33 Jahren zum Musikverein. Als die Frage kam "Hast du nicht Lust auf Tuba" - gerade mal vier Wochen vorm Weihnachtskonzert - lernte er schnell um. Das Mundstück ist anders, wesentlich größer. Auch die Lufttechnik ist eine andere. Aber immerhin seit 28 Jahren spielt er nun die Tuba.

Kinder können ab fünf Jahre mit der Blockflöte starten

Die Kinder und Jugendlichen mögen "Happy" oder auch "Havanna" oder auch das, was sie schlicht mit "Radio-Lieder" zusammenfassen. Der Verein hat derzeit keine Nachwuchssorgen. Ab fünf Jahren können die Kinder mit Blockflöte starten. Später - oder bei Talent auch sofort - geht es dann weiter mit beispielsweise Trompete, Flügelhorn oder Querflöte Bis hin zum Schlagzeug werden die Jungen und Mädchen ausgebildet. "Der Unterricht macht allen großen Spaß", sagt Anke Kenning und nachher dürfen die Jungen und Mädchen noch mal an die Bonbondose. Dieses "süße Lob" ist beliebt.

Von Montag bis Freitag heißt es zwischen 12 und 13 Uhr bei NDR 1 Niedersachsen „Die Plattenkiste – Hörer machen ein Musikprogramm“. Die Sendung wird komplett von den Gästen gestaltet. In der Sendung können sich Vereine, Clubs, Organisationen vorstellen – egal ob Chor, Surfclub, Theater- oder Selbsthilfe-Gruppe. Informationen zur Bewerbung sind unter www.ndr1niedersachsen.de erhältlich.

TEASER-FOTO: