Ein Artikel der Redaktion

Vor 30 Jahren gegründet Heimatverein Neusustrum ehrt Gründungsmitglieder

Von Andrea Schmees | 14.02.2017, 14:45 Uhr

Nach 15 Jahren Mitarbeit im Vorstand des Heimatvereins Neusustrum hat Georg Rehnen auf der Generalversammlung sein Amt als zweiter Vorsitzender zur Verfügung gestellt.

Zum neuen zweiten Vorsitzenden ist das Vorstandsmitglied Gerd Mentink einstimmig gewählt worden. Den Beisitzerposten von Mentink übernimmt Josef Rolfes. Der Vorstand bedankte sich bei Georg Rehnen für seine ehrenamtliche Tätigkeit mit einer Dankesurkunde sowie einem Geschenk. Im Zuge der Ehrungen von Heimatfreunden, die dem Verein seit der Gründung vor 30 Jahren die Treue halten, ging ein besonderer Dank an Marita Kremer und Bernd Mensen. Beide gehörten dem Gründungsvorstand an.

Beim Schafstall des Heimatvereins Neusustrum ist ein Teich angelegt worden. „Diese Gelegenheit sollte genutzt werden und daraus ein schönes Anfahr- und Ausflugsziel zu machen“, so Vorsitzender Heinz-Werner Kremer mit Blick auf das bevorstehende Vereinsjahr. Für Ideen und tatkräftige Mithilfe sei der Vorstand dankbar. Zudem sucht die Dösker-Gruppe Nachwuchs. Interessierte können sich an den Vorstand wenden.

Änderung bei Osterfeuer

Vorsitzender Kremer wies die Mitglieder auf eine Änderung beim Osterfeuer hin. Es würden für das diesjährige Osterfeuer auf dem Schützenplatz keine Sträucher und Hölzer gesammelt, so Kremer. Stattdessen werde seitens des Heimatvereins ein symbolisches Feuer entzündet. In seinem Jahresrückblick erinnerte Kremer unter anderem an das Aufstellen der Maibaumkrone, den Besuch des Theaters in Lehe, eine Müllsammelaktion und die Teilnahme Veranstaltungen des Kreisheimatvereins Aschendorf-Hümmling wie dem Tag der Heimatvereine in Hilkenbrook.