Ein Artikel der Redaktion

„Unser Dorf hat Zukunft“-Siegerehrung Oberlangen feiert seinen Erfolg

Von Klaus Dieckmann | 02.09.2011, 18:55 Uhr

Stolz auf seine Heimatgemeinde Oberlangen zeigte sich Bürgermeister Georg Raming-Freesen. Der erste Platz im Kreisentscheid „Unser Dorf hat Zukunft“ sei das Verdienst der gesamten Ortsgemeinschaft, unterstrich der Ratsvorsitzende gestern Abend bei der Preisverleihung. Dem offiziellen Festakt schloss sich ein Grillfest auf dem Brink beim Heimathaus an.

Nach 1999 konnte Oberlangen damit zum zweiten Mal den Titel gewinnen. Gemeinsam mit der Ortschaft Helschen in der Gemeinde Emsbüren vertritt die Emskommune den Landkreis auf Bezirksebene. Die weiteren Plätze auf Kreisebene belegten die Gemeinde Dohren vor Rühle (Stadt Meppen) und dem Ortsteil Plantlünne der Gemeinde Lünne.

In seiner Festrede würdigte Landrat Hermann Bröring Oberlangen als „lebendiges Dorf mit einem hochaktiven Vereinsleben“. Besonders hob Bröring hervor, dass sich die Emskommune ein eigenes Leitbild gegeben habe. Dieses eröffne von seiner Ausrichtung her die Chance, den Ort weiterzuentwickeln. Lobende Worte fand der Landrat zudem für das reizvolle Ortsbild mit dem gut erhaltenen Baumbestand, den gepflegten Höfen sowie der Begrünung des Ortsrandes.

Anerkennung zollte Bröring indessen über die Siegerdörfer hinaus allen insgesamt 13 Gemeinwesen, die sich an dem Wettbewerb beteiligt hatten. Die Bürger der teilnehmenden Ortschaften hätten den Wert ihres Lebensraumes als „wertvolle Ressource“ erkannt, die es durch „aktives Zutun“ zu erhalten und weiterzuentwickeln gelte.

Als Kerngedanken seiner Ausführungen unterstrich der Landrat, „die Gemeinschaft in Mitverantwortung zu gestalten“. In welchem Maße dies in den Dörfern gelinge, sei mit entscheidend für die Zukunft. Insgesamt wagte Bröring eine „gute Prognose“ für die Dörfer im Emsland, dass sie als lebendige Gemeinwesen auch künftig Bestand hätten.