Ein Artikel der Redaktion

Von Pferden abgeworfen Kinder und Jugendliche bei Reitunfall in Lathen verletzt

Von PM. | 05.08.2019, 17:57 Uhr

Bei einem Reitunfall in Lathen sind sechs Kinder und Jugendliche verletzt worden. Sie wurden von ihren Pferden abgeworfen, weil freilaufende Hunde auf die ausreitende Gruppe zurannten.

Nach Angaben der Polizei ereignete sich der Unfall bereits am Freitagnachmittag gegen 14.45 Uhr im Bereich der Straße "Wekkuhlen" am dortigen Silbersee. Die Gruppe war der Polizei zufolge mit Aufsichtspersonen ausgeritten und befand sich am Ufer des Sees, als zwei freilaufende und offensichtlich herrenlose Hunde auf die Gruppe zurannten. Einige Pferde scheuten deshalb auf und rannten durcheinander. Dabei wurden einige Kinder und Jugendliche von den Pferden abgeworfen und verletzt.

Insgesamt mussten nach Angaben der Polizei sechs Kinder mit leichten Verletzungen im Meppener Krankenhaus behandelt werden. Bei den Hunden handelt es sich um zwei größere Hunde, die den Beamten zufolge einem Schäferhund ähneln sollen. Die Polizei fordert den bislang unbekannten Hundebesitzer auf, sich unter der Telefonnummer 05932 / 72100 bei der Polizei Haren zu melden.