Gewinnsparen Volksbank Emstal Knapp 24.000 Euro in Lathen an 21 Vereine gegeben

Von Matthias Engelken

Meine Nachrichten

Um das Thema Lathen Ihren Nachrichten hinzuzufügen, müssen Sie sich anmelden oder registrieren.

21 Vereine und Verbände erhielten jetzt jeweils einen Zuschuss von der Volksbank Emstal. Foto: Engelken21 Vereine und Verbände erhielten jetzt jeweils einen Zuschuss von der Volksbank Emstal. Foto: Engelken

lke Lathen. Gleich 21 Vereine und Verbände dürfen sich in diesen Tagen auf finanzielle Unterstützung freuen. Das Geld stammt aus den Reinerträgen des Gewinnsparens der Volksbank Emstal. Knapp 37.000 Euro leitete das Geldinstitut in diesem Jahr an Einrichtungen im gesamten Geschäftsgebiet weiter.

„Wir freuen uns, erneut vielen Vereinen und Verbänden eine finanzielle Unterstützung zukommen lassen zu können“, sagte Theodor Stefens von der Volksbank Emstal in einer kleinen Feierstunde. 13.300 Euro hatte das Geldinstitut bereits im ersten Halbjahr sozialen Einrichtungen, Vereinen und Verbänden ausgezahlt. Nun erhielten weitere 21 Institutionen insgesamt 23.654, 20 Euro. „Somit kommen wir auf eine Gesamtspendensumme aus den Reinerträgen im Jahr 2017 in Höhe von 36954,20 Euro“, wie Stefens erläuterte. Das Geld stammt aus den Reinerlösen des Gewinnsparens der Volksbanken Raiffeisen (VR)-Gewinnspargemeinschaft. Weit über zwei Millionen Lose sind dabei an die Mitglieder in den Gebieten Brandenburg, Hannover, Sachsen-Anhalt und Weser-Ems verteilt worden. Allein die Volksbank Emstal verfügt über einen Bestand von weit über 15.000 Losen. „Von jedem Los in Höhe von fünf Euro werden vier Euro gespart, ein Euro ist das Losentgelt für die Lotterie. Kunden haben die Chance auf Geldgewinne zwischen 4 und 25.000 Euro sowie Zusatz- und Sonderverlosungen mit Sachpreisen“, erklärte der Bänker das Prozedere. Auch in diesem Jahr hätten viele Kunden der Volksbank Emstal sich über Geldgewinne in Höhe von mehr als 20.000 Euro freuen dürfen.

Unter anderem Vereine in Lathen, Dersum und Neusustrum begünstigt

„Doch nicht nur die Gewinnsparer profitieren von den Gewinnsparlosen, denn ein Teil des Losentgeltes, der sogenannte Reinertrag, fließt in gemeinnützige, kulturelle und soziale Projekte und Institutionen in die Region“, so Stefens. Profitieren dürfen daher eine Vielzahl an Vereinen, Verbänden und soziale Einrichtungen aus der Region. So unter anderem der Förderverein vom Kindergarten Purzelbaum in Lathen sowie die Marienkindertagesstätte in Erika-Altenberge für die Anschaffung von zusätzlichen Außenspielgeräten. Der Männerchor Neudersum erhielt Geld für die Anschaffung eines neuen Keyboards, und die KLJB Neusustrum einen Zuschuss für neue Möbel ihres Gemeinschaftsraums. Auch das Jugendblasorchester in Tinnen erhielt eine finanzielle Zuwendung. Die wird für die Anschaffung eines neuen Schlagzeugs benötigt. Das alte war in die Jahre gekommen, ein neues war dringend erforderlich, auch weil viele junge Musiker derzeit am Unterricht teilnehmen und sich auf das bevorstehende Konzert Ende April 2018 vorbereiten. Auch die Jugend in Rütenbrock profitiert, denn der Förderverein der Maximilianschule erhielt Geld für die Anschaffung neuer digitaler Mikroskope für die Schule. Doch auch ganze Dorfgemeinschaften profitieren. So etwa in Tinnen und Erika-Altenberge, wo demnächst Defibrillatoren in der Ortsmitte hängen und im Bedarfsfall Leben retten.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN