Förderung für Hauskäufer Lathen beschließt „Jung-kauft-alt“-Konzept

Der Gemeinderat hat sich mehrheitlich für das Konzept Jung kauft alt entschieden. Foto: Maike PlaggenborgDer Gemeinderat hat sich mehrheitlich für das Konzept Jung kauft alt entschieden. Foto: Maike Plaggenborg

Lathen. Der Gemeinderat Lathen hat sich bei zwei Enthaltungen der SPD/Grünen-Gruppe mehrheitlich für das Konzept „Jung kauft alt“ entschieden. Das Programm soll den Kauf älterer Gebäude im Zentrum durch junge Familien fördern.

Wie der Kämmerer und stellvertretender Gemeindedirektor, Helmut Wilkens, in der Sitzung vorstellte, müssen die Häuser, für die es eine Förderung gibt, mindestens 25 Jahre alt sein. „Wir wollen das recht flexibel gestalten“, sagte er in Bezu

Starten Sie jetzt Ihren kostenlosen Probemonat!

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab, um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in der App „noz News“ stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.
Probemonat für 0 €
Anschließend 50% Rabatt für 3 Monate (4,98€/mtl.) | Monatlich kündbar
paypal express
Sind Sie bereits Abonnent der gedruckten Zeitung?
Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN