Dörpener Verein hat neues Zuhause Helping Hands zieht von Aschendorf nach Lathen


Lathen. Der Dörpener Verein Helping Hands bekommt ein neues Zuhause in Lathen. Künftiges Domizil der humanitären Hilfsorganisation wird das Betriebsgelände des früheren Gastronomieservice-Unternehmers Antonius Köttker im Industriegebiet nahe der B 70. Der Kaufpreis von rund 300.000 Euro soll mithilfe eines Fördervereins zusammengetragen werden.

Der Verein wurde am Donnerstagabend in illustrer Runde in der Geschäftsstelle der Volksbank Emstal aus der Taufe gehoben. Zu den 18 Gründungsmitgliedern zählen neben den Verwaltungschefs der Samtgemeinden Lathen, Dörpen und Sögel, der Einhe

Starten Sie jetzt Ihren kostenlosen Probemonat!

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab, um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in der App „noz News“ stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.
Probemonat für 0 €
Anschließend 9,95 €/Monat | Monatlich kündbar
paypal express
Sind Sie bereits Abonnent der gedruckten Zeitung?

Den Vorstand des Fördervereins Helping Hands bilden Josef Efken und Lambert Fischer (beide Vorstandsvorsitzende, beide Neubörger), Hermann Hebbelmann (Kassenwart, Niederlangen) und Jürgen Axmann (Schriftführer, Lathen). Zu den Gründungsmitgliedern gehören außerdem die Bürgermeister Günter Wigbers (Samtgemeinde Sögel), Karl-Heinz Weber (SG Lathen), Luise Redenius-Heber (Gemeinde Lathen), Hermann Wocken (SG Dörpen), Gerd Conens (Gemeinde Rhede) und Markus Honnigfort (Haren) sowie Hansi Brake, Markus Vähning (beide Helping Hands), Helmut Rüschen (Containerdienste, Lathen), Heiner Meiners (Gertzen, Kluse), Bernhard Gerdes (Hawe Wester, Wippingen), Wilfried Freerks, Hermann Schlömer und Helmut Schulte (alle Volksbank Emstal).

Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der NOZ MEDIEN und mh:n MEDIEN