Helmut Wilkens neu im Amt Schützenverein Lathen-Dünefehn hat neuen Vorstand

Von Hermann-Josef Tangen

Stellte sich nicht wieder zur Wahl: Der langjährige Vorsitzende Hans Hannen (rechts), der von seinem Amtsnachfolger Helmut Wilkens verabschiedet wurde. Foto: Schützenverein Lathen-DünefehnStellte sich nicht wieder zur Wahl: Der langjährige Vorsitzende Hans Hannen (rechts), der von seinem Amtsnachfolger Helmut Wilkens verabschiedet wurde. Foto: Schützenverein Lathen-Dünefehn

Lathen. Mit Helmut Wilkens als neuem Vorsitzenden läutet der Schützenverein Lathen-Dünefehn einen Generationswechsel ein. In der Generalversammlung hatte der bisherige Vereinschef Hans Hannen sein Amt zur Verfügung gestellt, um – wie er sagte – nach insgesamt 30-jähriger Vorstandstätigkeit zu einer Verjüngung der Vereinsspitze beizutragen.

Nach 20-jähriger Vorstandsarbeit ist auch der stellvertretende Schriftführer Peter Brüggemann ausgeschieden. Seine Aufgaben übernimmt künftig Paul Dolla. Dem neuen Führungskader der Schützen gehören neben den genannten Personen Johannes Jansen als 2. Vorsitzender, Frank Stephan als Schriftführer, Hans-Hermann Konen (Kassenwart) und Volker Middendorf (Stellvertreter) an. Als Beisitzer fungieren Peter Nowak (1. Schießwart), Peter Arling (2. Schießwart), Manfred Peters (Hauswart) und Hans-Günter Abels (Platzwart).

Lob für das Engagement der Kameraden

Als Jahreshöhepunkte stellte der scheidende Vorsitzende Hans Hannen in seinem letzten Rechenschaftsbericht das gut besuchte Schützenfest und die vielfältigen Aktivitäten des Vereins heraus. Ein voller Erfolg sei das Familienfrühstück am Samstag gewesen, bei dem die Organisatoren und Helfer rund 350 Personen mit einem erstklassigen Frühstück versorgt hätten. „Und das alles in eigener Regie und ohne Hilfe von außerhalb“, lobte er das Engagement seiner Kameraden.

Bei den vereinsinternen Schießwettbewerben errang Hans-Hermann Hinrichs die Ehrenscheibe, und beim Kompaniepokalschießen gewann die Nordkompanie den Pokal vor der Südkompanie. Der neue Modus beim Preisschießen habe das Interesse in den Reihen der Schützen gesteigert, hieß es. Zurzeit sind 483 Mitglieder im Schützenverein organisiert. 26 Schießklubs nahmen aktiv am Schießbetrieb teil. Im internen Pokalschießen siegte, wie in den Vorjahren, der Schießklub „Doppelkorn“ vor „Querschläger“ und „1. FC Abziehen“. Bei den Frauen siegte der Klub „Mal eben so“ vor „Pi mal Daumen“ und „Glückstreffer“.

Saalrenovierung geplant

Beim Kräftemessen mit den Nachbarvereinen konnten durchweg gute Plätze erreicht werden, führte Schießwart Johannes Jansen aus. Der Schützenverein Lathen-Dünefehn nimmt an Wettbewerben mit offenen Schießgruppen teil.

Eine vom Finanzamt angeregte Satzungsänderung wurde einstimmig genehmigt. In einer belebten Aussprache diskutierten die Versammlungsteilnehmer über eine als dringend geboten eingestufte Saalrenovierung . Für die Finanzierung erteilten die Mitglieder dem Vorstand die Genehmigung, einen entsprechenden Kredit aufzunehmen. Die nächsten Termine sind ein Arbeitseinsatz für alle Vereinsangehörigen am 5. Dezember 2015 und der traditionelle Winterball des Vereins am 29. Januar 2016 im „Wahner Eck“.


0 Kommentare