1000 Euro gespendet Theatergruppe Langen unterstützt Hilfsprojekte

1000 Euro hat die Theatergruppe Langen für gemeinnützige Zwecke gespendet. Das Bild zeigt (sitzend, von links) Christa Hebbelmann, Johanna Willenborg, Pater Hermann Wöste sowie Vertreter der Theatergruppe Langen. Foto: privat1000 Euro hat die Theatergruppe Langen für gemeinnützige Zwecke gespendet. Das Bild zeigt (sitzend, von links) Christa Hebbelmann, Johanna Willenborg, Pater Hermann Wöste sowie Vertreter der Theatergruppe Langen. Foto: privat

Oberlangen. Die Theatergruppe Langen hat 1000 Euro an zwei gemeinnützigen Einrichtungen gespendet. Das Geld stammt aus den Aufführungen des Theaterstücks „Sauber abgeschüttelt“.

500 Euro gingen an den Missionsförderkreis Ober-/Niederlangen. Dieser unterstützt schon seit mehr als 15 Jahren ein Projekt in Brasilien. Christa Hebbelmann und Johanna Willenborg vom Missionsförderkreis bedankte sich für die großzügige Spende. Die beiden Frauen berichteten, dass die Spende in den Bau eines neuen Gästehauses für Angehörige fließen werde.

Ebenfalls 500 Euro gingen an das Projekt von Schwester Annemarie in Tansania. Pater Hermann Wöste, der Bruder von Schwester Annemarie, nahm die Spende dankend in Empfang. Mit dem Geld wird Reis für die Schülerinnen und Schüler der „Buhangija Secondary School“ im Norden Tansanias gekauft, um ihnen eine warme Mahlzeit am Tag zu ermöglichen.

„Es war allen Mitwirkenden klar, dass der Erlös von den Theateraufführungen einer guten Sache gespendet werden sollte. Es sollte auch sichergestellt sein, dass das Geld direkt ankommt“, so Christian Willenborg im Namen der 15-köpfigen Laienspielschar der Theatergruppe Langen. „Ein neues Stück sei in Planung. Es geht weiter“, kündigte Bernd Heyers voller Vorfreude die nächsten Aktivitäten der Gruppe an.

Theaterspielen hat in der Gemeinde Oberlangen eine lange Tradition. Im Jahr 2011 wurde nach langer Zeit die Bühne im Gemeindehaus wiederbelebt. Das Theaterstück „Sauber abgeschüttelt“ ist von den Autoren Bernd Heyers und Gerrit Schulte aus Oberlangen geschrieben worden. Das Stück wurde viermal im Gemeindehaus in Oberlangen aufgeführt. Es war eine Fortsetzung des Stückes „Dinner mit Gans“.

Weitere Nachrichten aus der Samtgemeinde Lathen finden Sie unter www.noz.de/lathen .