Serie über den Kartoffelanbau Die Kraut- und Knollenfäule liegt auf der Lauer

Von

Die erste Maßnahme gegen die Kraut- und Knollenfäule hat Landwirt Jörg Robben auf seinem Acker in Niederlangen am Donnerstag durchgeführt. Nun sind die Kartoffeln für eine gewisse Zeit geschützt. Foto: Hermann HinrichsDie erste Maßnahme gegen die Kraut- und Knollenfäule hat Landwirt Jörg Robben auf seinem Acker in Niederlangen am Donnerstag durchgeführt. Nun sind die Kartoffeln für eine gewisse Zeit geschützt. Foto: Hermann Hinrichs

Niederlangen. Auf dem Niederlangener Kartoffelacker von Landwirt Jörg Robben aus Altenberge hat am Donnerstag wieder Betriebsamkeit geherrscht. Wie in der vergangenen Woche von ihm angekündigt, war nun die erste Pflanzenschutzmaßnahme gegen den Pilz Phytophthora infestans fällig. Der löst die Kraut- und Knollenfäule aus, eine Krankheit, die die Kartoffelpflanze nicht überstehen kann.

„Ich weiß, dass der Pilz aktiv werden wird, deshalb handelt es sich nun um eine vorbeugende Maßnahme, um den Ausbruch der Krankheit zu verhindern“, nennt der Landwirtschaftsmeister seinen Beweggrund, Schlepper und Feldspritze in Bewegung zu

Starten Sie jetzt Ihren kostenlosen Probemonat!

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab, um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in der App „noz News“ stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.
Probemonat für 0 €
Anschließend 50% Rabatt für 3 Monate (4,98€/mtl.) | Monatlich kündbar
paypal express
Sind Sie bereits Abonnent der gedruckten Zeitung?
Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN