Geld kommt von der EU Hyperloop: Nächste Förderung für Forscher aus Emden und Oldenburg

"Hyperpod X" heißt die Weiterentwicklung des Überschallzuges Hyperloop. Die Hochschule Emden-Leer und die Universität Oldenburg wollen den "Hyperpod X" auf der Transrapid-Teststrecke in Lathen so weit verfeinern, bis er marktreif ist. Foto: Hochschule Emden-Leer"Hyperpod X" heißt die Weiterentwicklung des Überschallzuges Hyperloop. Die Hochschule Emden-Leer und die Universität Oldenburg wollen den "Hyperpod X" auf der Transrapid-Teststrecke in Lathen so weit verfeinern, bis er marktreif ist. Foto: Hochschule Emden-Leer

Lathen/Emden. Das Forscherteam, das in Lathen ein Testzentrum für den Überschallzug Hyperloop aufbauen will, hat gleich die nächste Förderzusage erhalten. Mit dem Geld soll nun tatsächlich eine erste Teststrecke gebaut werden. Details, auch zu einem Bauantrag für Lathen, erklärte Professor Walter Neu im Gespräch mit der Redaktion.

Wie berichtet, hatte das niedersächsische Ministerium für Wissenschaft und Kultur (MWK) den Hochschulen Emden-Leer und Oldenburg eine Anschubfinanzierung in Höhe von 290.000 Euro bewilligt, mit dem zwei Mitarbeiter bezahlt werden könn

Starten Sie jetzt Ihren kostenlosen Probemonat!

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab, um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in der App „noz News“ stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.
Probemonat für 0 €
Anschließend 9,95 €/Monat | Monatlich kündbar
paypal express
Sind Sie bereits Abonnent der gedruckten Zeitung?
Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der NOZ MEDIEN und mh:n MEDIEN