Weniger Alarmierungen Lathener Feuerwehr hat 57 Einsätze absolviert

Von pm

Beförderungen standen auf der Hauptversammlung der Feuerwehr Lathen an. Das Bild zeigt (oben, von links) Peter Schwalenberg, Florian Jansen, Stefan Uchtmann, Felix Hilling und Jan Schubert sowie (unten, von links) stellvertretender Gemeindebrandmeister Bernward Frye, Sachbearbeiter Dietmar Wilkens, den künftigen Samtgemeindebürgermeister Helmut Wilkens, Ortsbrandmeister Thomas Rensen, stellvertretender Ortsbrandmeister Martin Rolfes, Stefan Jansen, Thomas Arens, Thomas Gerdelmann und Sascha Kock Foto: Feuerwehr LathenBeförderungen standen auf der Hauptversammlung der Feuerwehr Lathen an. Das Bild zeigt (oben, von links) Peter Schwalenberg, Florian Jansen, Stefan Uchtmann, Felix Hilling und Jan Schubert sowie (unten, von links) stellvertretender Gemeindebrandmeister Bernward Frye, Sachbearbeiter Dietmar Wilkens, den künftigen Samtgemeindebürgermeister Helmut Wilkens, Ortsbrandmeister Thomas Rensen, stellvertretender Ortsbrandmeister Martin Rolfes, Stefan Jansen, Thomas Arens, Thomas Gerdelmann und Sascha Kock Foto: Feuerwehr Lathen
Feuerwehr Lathen

Lathen. Die Freiwillige Feuerwehr Lathen hat seit ihrer letzten Hauptversammlung im Jahr 2018 gleich 32 Einsätze weniger leisten müssen als noch im Jahr davor. Das geht aus einer Pressemitteilung der Feuerwehr aus Anlass ihrer Jahreshauptversammlung hervor.

Wie Ortsbrandmeister Thomas Rensen laut der Mitteilung bekannt gab, absolvierten die Einsatzkräfte seit der letzten Generalversammlung 57 Einsätze. Es wurden insgesamt 3778 Stunden von den 45 ehrenamtlichen Kameraden abgeleistet. Rensen freute sich besonders darüber, dass nun erstmals eine Frau Mitglied in der  Feuerwehr Lathen geworden ist.

Der stellvertretende Ortsbrandmeister Martin Rolfes berichtete aus dem Bereich der Ausbildung das im abgelaufenen Jahr an 51 Dienstabenden eine Vielzahl an Übungsstunden geleistet wurde. Zudem nahmen einige Kameraden an Lehrgängen auf Kreis- und Landesebene teil. Sechs junge Kameraden nahmen am  „Truppmann I“-Ausbildung (Grundlehrgang) teil.

Die Auszeichnung der niedersächsischen Landesregierung für die Feuerwehren und Kameraden, die während des Moorbrandes auf der WTD 91 in Meppen im vergangenen Jahr Dienst getan haben, überreichte stellvertretend Helmut Wilkens von der Samtgemeinde Lathen. Wilkens, der ab dem 1. November neuer Samtgemeindebürgermeister sein wird, dankte im Namen der Gemeinde Lathen den Kameraden für ihren Einsatz.

Im Zuge der Wahlen zum Ortskommando schieden die Beisitzer Peter Funke und Daniel Hoffmann aus. Neu gewählt wurden Thomas Arens und Stefan Jansen. Befördert wurden von Ortsbrandmeister Thomas Rensen die Kameraden Felix Hilling, Peter Schwalenberg, Jan Schubert, Florin Jansen und Stefan Uchtmann zu Feuerwehrmännern. Zudem wurden die beiden Gruppenführer Sascha Kock und Thomas Gerdelmann vom stellvertretenden Gemeindebrandmeister Bernward Frye zu Löschmeistern ernannt.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN