Wirbel um eine Sau im alten Stall Tierisch vegetarisch: Theatergruppe Sustrum-Moor führt Komödie auf

Von Petra Glandorf

Humorvolle Turbulenzen verspricht die Theatergruppe Sustrum-Moor, die das Stück „Lass die Sau raus oder jetzt sind wir tierisch vegetarisch!“ einstudiert hat. Foto: Petra GlandorfHumorvolle Turbulenzen verspricht die Theatergruppe Sustrum-Moor, die das Stück „Lass die Sau raus oder jetzt sind wir tierisch vegetarisch!“ einstudiert hat. Foto: Petra Glandorf

Sustrum-Moor. In drei Akten führen die Darsteller der Theatergruppe Sustrum-Moor die Komödie von Andreas Wening, „Lass die Sau raus oder jetzt sind wir tierisch vegetarisch!“, auf. Premiere ist am kommenden Freitag, 22. Februar 2019.

Schreckensmeldungen über Skandalfunde in Nahrungsmitteln lassen Karin Heppner und ihre Nachbarinnen Selma und Lotte in Aktion treten. Mit Flugblättern unter dem Motto „Mein Kühlschrank ist kein Ponyhof!“ rufen die drei Frauen zum Boykott der regionalen Wurst- und Fleischtheken auf. Um ihrer Kundgebung Bedeutsamkeit zu verleihen, soll zukünftig in den eigenen Familien nur noch Vegetarisches auf den Tisch kommen.

Ein heimlicher Plan

Allerdings ist die Begeisterung bei Karins Ehemann Norbert und ihrem Sohn Mirco nicht sonderlich groß. Karin stimmt daraufhin Norberts Idee zu, im alten Stall eine Sau zu halten. Dieses Vorhaben dürfen die gutgläubige Lotte und die streitsüchtige Selma natürlich nicht erfahren. Ein belauschter Zwist der Heppners lässt Lotte und Selma fälschlicherweise vermuten, dass die Sau „Anita“ Norberts Geliebte ist. Weitere turbulente Verwirrungen und falsche Schlüsse versprechen eine humorvolle Vorstellung.

Die Premiere findet am Freitag, 22. Februar, um 20 Uhr als „Ladies Night“ statt. Karten im Vorverkauf für diese Vorstellung sind nicht mehr erhältlich.

Weitere Vorstellungstermine

Die nächste Vorstellung findet am Samstag, 23. Februar, um 15 Uhr statt. Um 14 Uhr wird an diesem Tag für alle Gäste Kaffee und Kuchen angeboten. Um Anmeldung für die Kaffeetafel wird beim Moorstübchen gebeten. Weitere Aufführungstermine (jeweils um 20 Uhr): Samstag, 23. Februar; Freitag, 1. März, sowie Samstag, 2. März.

Alle Veranstaltungen finden im Moorstübchen in Sustrum-Moor statt. Der Eintritt kostet 6 Euro. Der Kartenvorverkauf läuft in den Geschäftsstellen der Bäckerei Uhlen in Niederlangen-Siedlung und Walchum sowie in der Fleischerei Wösten in Sustrum-Moor. Tickets gibt es außerdem an der Abendkasse.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN