Aktion im nördlichen Emsland Knapp 2000 Grundschüler sammeln 28.192 „grüne Meilen“

Meine Nachrichten

Um das Thema Lathen Ihren Nachrichten hinzuzufügen, müssen Sie sich anmelden oder registrieren.

Die Klasse 4a der Erna-de-Vries-Schule Lathen übergab die „grünen Meilen“ an Vertretern der vier Samtgemeinden. Foto: Energieregion HümmlingDie Klasse 4a der Erna-de-Vries-Schule Lathen übergab die „grünen Meilen“ an Vertretern der vier Samtgemeinden. Foto: Energieregion Hümmling

Lathen. Im Zuge der Aktion „Kindermeilen – Kleine Klimaschützer unterwegs“ haben Schüler der Grundschulen in den Samtgemeinden (SG) Lathen, Nordhümmling, Werlte und Sögel in den vergangenen Wochen 28.192 „grüne Meilen“ gesammelt. Das teilte die Energieregion Hümmling mit.

Die gesammelten Meilen übergaben Schüler der Klasse 4a der Erna-de-Vries-Schule in Lathen nun stellvertretend für alle teilnehmenden Grundschüler an Vertretern der vier Samtgemeinden.

Seit drei Jahren beteiligen sich die Grundschulen im Gebiet der Energieregion an der Aktion. Mehr als 1900 Schüler sind daher wieder fleißig mit dem Fahrrad oder zu Fuß zur Schule gekommen. Für jeden umweltfreundlich zurückgelegten Weg gab es eine grüne Meile als Aufkleber. Weitere Meilen konnten die Kinder für regionale Produkte und fürs Energiesparen erhalten.

Die Kampagne wird initiiert vom Klima-Bündnis, das seit 2002 Kinder in ganz Europa motiviert, „Grüne Meilen“ zum Schutz des Weltklimas zu sammeln. Deutschlandweit beteiligen sich in diesem Jahr wieder mehrere Tausend Kinder von Kindergärten und Grundschulen aus über 100 Kommunen an der Kampagne.

3000 „grüne Meilen“ mehr als im Vorjahr

Das Ergebnis von 28.192 grüne Meilen liegt mehr als 3000 Meilen über dem des Vorjahres. „Das habt Ihr toll gemacht“, lobte Lathens SG-Bürgermeister Karl- Heinz Weber die Kinder bei der Übergabe der Meilen. Für die Grundschulen war das Projekt ein Erfolg. „Die Aktion ist gut angekommen“, betonte Christoph Büter von der Erna-de-Vries-Schule „Die Schüler waren dadurch motiviert, möglichst oft mit dem Fahrrad oder zu Fuß zur Schule zu kommen, um damit so viele Aufkleber wie möglich in das Aktionsheft zu kleben.“

Wünsche und Botschaften an Politiker formuliert

Zudem haben die Kinder auf Plakaten und Stellwänden ihre Aktivitäten innerhalb der Aktionswochen dargestellt und grüne Füße gebastelt, auf denen sie ihre Wünsche und Botschaften an Politiker formuliert haben. Die grünen Meilen, Plakate sowie Wünsche und Forderungen werden dem Klimabündnis übermittelt und im Dezember den Teilnehmern der 24. UN-Klimakonferenz in Katowice in Polen überreicht. Ziel der Aktion ist es, der Politik zu demonstrieren, wie engagiert sich die Kinder Europas am Klimaschutz beteiligen.

Die Aktion wurde initiiert von der Energieregion Hümmling im Rahmen des Klimaschutzprojekts für Schulen und soll im kommenden Jahr wiederholt werden.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN