Auch Haushalte beteiligen sich Finanzierungsplan für Dorfgemeinschaftshaus in Lathen-Wahn

Meine Nachrichten

Um das Thema Lathen Ihren Nachrichten hinzuzufügen, müssen Sie sich anmelden oder registrieren.

An der Finanzierung für Umbau und Erweiterung des Sport- und Schützenhauses in Lathen-Wahn will sich jeder Haushalt im Ort mit 100 Euro beteiligen. Symbolfoto: djdAn der Finanzierung für Umbau und Erweiterung des Sport- und Schützenhauses in Lathen-Wahn will sich jeder Haushalt im Ort mit 100 Euro beteiligen. Symbolfoto: djd

Lathen. Der Finanzierungsplan für den beabsichtigten Umbau und die Erweiterung des Sport- und Schützenhauses im Lathener Ortsteil Wahn gewinnt an Konturen.

Einstimmig beauftragte der Gemeinderat in seiner Sitzung am Dienstagabend die Verwaltung entsprechende Anträge zu stellen. Wie berichtet, soll das in den 1980er-Jahren errichtete Gebäude für rund 624.000 Euro zu einem multifunktionalen Dorfgemeinschaftshaus für alle Vereine und Gruppen des Ortes im Stil eines Heimathauses umgebaut und erweitert werden.

63 Prozent (393.000 Euro) des Geldes soll aus dem Zile-Programm des Landes Niedersachsen kommen. Zile steht für Zuwendungen zur integrierten ländlichen Entwicklung. Auch vom Landkreis Emsland soll ein Zuschuss kommen. Wie Gemeindedirektor Karl-Heinz Weber in der Sitzung erläuterte, will sich zudem jeder Haushalt in Wahn mit 100 Euro an der Finanzierung beteiligen. Hinzu kämen Sponsorengelder, sodass für die Gemeinde nach jetzigem Stand eine Restfinanzierung von knapp 44.000 Euro bliebe. Das Gebäude ist nach Angaben der Gemeinderverwaltung stark frequentiert. Allein der Schützenverein habe 15 Schießgruppen.

Im Rat stießen die Pläne auf volle Zustimmung. „Lathen-Wahn hat es verdient, sein Haus weiterzuentwickeln“, sagte CDU-Fraktionsvorsitzender August Kock. SPD-Ratsherr Simon Reuter zeigte sich vor allem vom Beteiligungswillen der Wahner Dorfgemeinschaft beeindruckt.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN