Jugendliche bei Projekt dabei Fresenburger haben „Lust auf Land“

Meine Nachrichten

Um das Thema Lathen Ihren Nachrichten hinzuzufügen, müssen Sie sich anmelden oder registrieren.

Die Jugendlichen haben mit Corinna Rieken von der HÖB (links) Ideen entwickelt, die sie dann (von rechts) Josef Hartmann und Gerhard Führs vorgestellt haben. Foto: HÖB PapenburgDie Jugendlichen haben mit Corinna Rieken von der HÖB (links) Ideen entwickelt, die sie dann (von rechts) Josef Hartmann und Gerhard Führs vorgestellt haben. Foto: HÖB Papenburg

Fresenburg. In Zusammenarbeit mit der Historisch-Ökologischen Bildungsstätte (HÖB) in Papenburg und der Gemeinde Fresenburg haben sich Mitglieder der Katholischen Landjugendbewegung (KLJB) Fresenburg, Melstrup, Düthe in einem Workshop mit dem Projekt „Lust auf Land“ beschäftigt.

Initiator des Projektes, das vom Amt für regionale Landesentwicklung (ARL) gefördert wird, sind die Landschaftsverbände Emsland, Ostfriesland und Osnabrücker Land. Ziel ist es, Jugendliche und junge Erwachsene stärker in die Maßnahmen zur Bewältigung des demografischen Wandels mit einzubeziehen und so herauszufinden, wie das Leben auf dem Land auch in Zukunft aus ihrer Perspektive attraktiv bleiben kann, heißt es in einer Mitteilung der HÖB. Dabei sollen nicht nur Ideen gesammelt, sondern auch konkrete Maßnahmen entwickelt werden, die auf lokaler Ebene in Zusammenarbeit mit der Gemeinde umgesetzt werden können.

Zu Beginn des Workshops entwickelten die Jugendlichen zunächst ein Gemeindeporträt. Auf der Grundlage dieses Gemeindeporträts wurde anschließend diskutiert, in welchen Bereichen noch Bedarf besteht und wie die gesammelten Ideen zur Verbesserung konkret umgesetzt werden könnten. Ergebnisse der Diskussion waren die Erstellung einer digitalen Übersicht über Vereine und Veranstaltungen in der Gemeinde, die für alle Interessierten zugängig ist, sowie der Ausbau des Dorfplatzes und der Badestelle am Bootshafen.

Als Abschluss wurden die Ergebnisse Bürgermeister Gerhard Führs und Gemeinderatsmitglied Josef Hartmann vorgestellt. Führs zeigte sich dankbar über den Einsatz der Jugendlichen. Es helfe zu wissen, dass die jungen Leute hinter der Gemeinde stehen. Viele angesprochene Punkte seien auch schon im Gemeinderat diskutiert worden und in Arbeit. Zusammen wurde vereinbart, dass bei der nächsten Ratssitzung im Februar 2019 erste Ergebnisse vorgestellt und eine weitere Umsetzung diskutiert werden sollen.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN