Ferienpassaktion 26 Kinder auf den Spuren von Alt-Wahn

An der Ferienpassaktion rund um Alt-Wahn haben 26 Kinder teilgenommen. Foto: Heimatverein Lathen-WahnAn der Ferienpassaktion rund um Alt-Wahn haben 26 Kinder teilgenommen. Foto: Heimatverein Lathen-Wahn

Lathen. Zur ersten Ferienpassaktion des Heimatvereins Lathen-Wahn hatten sich 26 Kinder angemeldet. Thema der Aktion war es, Alt-Wahn – das „verschwundene Dorf“, zu entdecken und zu erkunden.

Vor mehr 75 Jahren verschwand das Dorf Wahn zwischen Sögel und Lathen von der Landkarte. Alle Häuser und auch die Kirche aus dem mehr als 1000 Jahre alten Dorf wurden abgerissen, und die 1000 Menschen wurden in alle Himmelsrichtungen umgesiedelt. 35 Familien fanden eine neue Heimat in Lathen-Wahn. Wie der Heimatverein weiter mitteilte, finden sich noch heute in Alt-Wahn einige Spuren aus den vergangenen Tagen – beispielsweise die Grundmauern der Kirche, alte Bunker oder auch der alte Friedhof. Die Ferienkinder haben im Rahmen des Spiels Schnitzeljagd die alte Ortschaft erkundet und dabei vieles erfahren können. Der Verein berichtet von einem lehrreichen Nachmittag für alle Beteiligten.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN