Steuervorteile geltend machen Hilfe für sanierungswillige Hausbesitzer in Lathen

Im Vorfeld der Erstellung des Lathener Quartierskonzept hat es mehrere Informationsveranstaltungen gegeben. Foto: Gemeinde LathenIm Vorfeld der Erstellung des Lathener Quartierskonzept hat es mehrere Informationsveranstaltungen gegeben. Foto: Gemeinde Lathen

pm/mmo Lathen. Der Lathener Ortskern ist im Zuge der Erstellung des energetischen Quartierskonzeptes als Sanierungsgebiet festgelegt worden. Wie die Gemeinde mitteilt, wird den Eigentümern von sanierungsbedürftigen Gebäuden jetzt die Möglichkeit gegeben, Modernisierungs- und Instandsetzungsmaßnahmen an Gebäuden in diesem Gebiet steuerlich erhöht geltend zu machen.

Professionelle Hilfe bei Sanierungswünschen erteilen Ralf Manke und Jonas Fahlbusch von der Deutschen Stadt- und Grundstücksentwicklungsgesellschaft in Bremen. Sie beraten und stellen Förderangebote im Sanierungsgebiet vor und bieten so eine Unterstützung für die sanierungswilligen Eigentümer der Gemeinde, so Gemeindedirektor Karl-Heinz Weber. Bei Fragen stehen den Bürgern die beiden Sanierungsmanager unter Telefon 05933/6663 zur Verfügung.

Die Gemeinde Lathen weist weiter darauf hin, dass für alle angemeldeten Objekte der sanierungswilligen Eigentümer im Sanierungsgebiet ein „Sanierungsfahrplan“ bezuschusst wird. Die Sanierungsfahrpläne werden durch die Bafa-Förderung finanziell unterstützt. Anmeldungen können noch bis zum 15. August 2018 bei der Samtgemeinde Lathen, Fachbereich Planen und Bauen (Telefon 05933/6635), abgegeben werden.

Zusätzlich wurde durch die Gemeinde Lathen das kommunale Förderprogramm „Jung kauft Alt“ ins Leben gerufen. Hier sollen speziell junge Leute animiert werden, Wohnhäuser, die mindestens 25 Jahre alt sind, im Ortskern zu kaufen. Auch für dieses Projekt werden finanzielle Unterstützungen angeboten. Nähere Auskünfte zu diesem Thema erteilt Helmut Wilkens von der Samtgemeinde Lathen unter Telefon 05933/6624 oder per E-Mail an helmut.wilkens@lathen.de.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN