40 Jahre Western-Festival Lathen-Hilter: Wenn der Wilde Westen lebendig wird

Von Ann-Christin Fischer

Am Wochenende jährt sich das Western-Festival auf Junkern-Beel zum 40. Mal. Foto: Westernfestival HilterAm Wochenende jährt sich das Western-Festival auf Junkern-Beel zum 40. Mal. Foto: Westernfestival Hilter

Lathen/Hilter Am Wochenende jährt sich das Western-Festival auf Junkern-Beel zum 40. Mal. Derzeit verwandeln sich die Weideflächen an der Ems zwischen Landegge, Hilter und Oberlangen in ein Paradies für Cowboys und Liebhaber des Wilden Westens.

Vom 3. bis 5. August dreht sich alles um Sommer, Sonne, Pferde, Campen und das Cowboy-Dasein. Aus ganz Deutschland, Belgien und den Niederlanden reisen die Westernreiter in diesen Tagen an und bauen ihre Zelte auf, stellen die Pickups in Reih und Glied und beschallen mit Country-Songs das ganze Gelände, begleitet von Hufgetrappel, Wiehern und Scharren.

Das Programm

Sowohl am Freitagabend, 3. August, als auch am Samstagabend, 4. August, stehen in der Westernstadt Country-Partys auf dem Programm. Freitags ist ab 19 Uhr Einlass. DJane Frieda Mertens wird von 19 bis 20.30 Uhr für Linedance-Begeisterte ein Feuerwerk an Hits abfeuern. Direkt im Anschluss steht Jill Fisher auf der Bühne, die Sängerin ist seit ihrem 14. Lebensjahr im Showgeschäft.

Alte Bekannte sind die Texas Rooster, die schon einige Male auf dem Western-Festival gespielt haben. Um ca. 22.30 Uhr steht die Ehrung des schönsten und besten Camps auf dem Programm. Der Samstag steht ganz im Sinne der Vorentscheidungen in verschiedenen Wettbewerben. Wer mit dem Gedanken spielt, am Sonntag beim Junkern-Beel Horse Round-Up teilzunehmen, muss schon Freitag aktiv werden. Die Nennformulare sollten zwischen 16.30 und 18.30 Uhr an der Meldestelle in der Westernstadt abgegeben werden. Denn sollten sich mehr als zehn Reiter einschreiben, werden am Samstag Vorentscheidungen durchgeführt.

Westernshow

Ab Samstag steht die Verkaufsmeile offen und verspricht „alles, was ein echter Cowboy so braucht“. Es wird von günstigen bis hin zu hochqualitativen Artikeln rund um die Country- und Westernszene alles angeboten. Ab 22 Uhr rockt die Lonnie Dales Road Band zur Country Rock Night. Vorher wird, wie am Abend zuvor, Jill Fisher auf der Bühne stehen.

Sonntags beginnt die Westernshow auf dem sogenannten Northcanyon. Einlass ist dann ab 10.30 Uhr, Beginn um 14 Uhr. Auf dem Programm stehen Cowboyturniere, Rinderrennen, Pole Bending, Keyhole Race, Barrel Race, Ribbon Race, Indian Rescue, Mixed Race sowie verschiedene Wettbewerbe und Shows.

Rückblick

1978 fand das Western-Festival zum ersten Mal statt, die Idee brachte Paul Schulte-Übermühlen Senior von der Grünen Woche aus Berlin mit. Seine beiden Enkel Christian Held und Heinrich Schulte-Übermühlen erinnern sich: „Dort lernte er Old Boy Fred kennen, einen Cowboy aus der Country-Szene. Und die beiden brachten alles ins Rollen.“ So wurde mit den Jahren aus einem kleinen Western-Fest ein richtiges Festival. „Wir sind einfach immer mehr auf die Kundenwünsche eingegangen, haben alles mehr ausgebaut und nun ist es eine richtige Stadt, viele kennen sich untereinander, wie eine kleine Familie“, erzählt Christian Held. Erwartet werden über 100 Starter und rund 5000 Gäste.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN