Neuer Vorbereitungskursus Lathen: KEB und Landkreis werben um Seniorenbegleiter

Für den neuen Kursus zur Begleitung von Senioren werben (von links) Stefan Varel, Kerstin Knoll und Heinz Niehaus. Foto: KEBFür den neuen Kursus zur Begleitung von Senioren werben (von links) Stefan Varel, Kerstin Knoll und Heinz Niehaus. Foto: KEB

pm/gs Lathen. In Lathen startet die Katholische Erwachsenenbildung (KEB) Aschendorf-Hümmling einen neuen Vorbereitungskursus für die Arbeit zur ehrenamtlichen Betreuung von Senioren. Los geht es am Montag, 5. März 2018. Die Teilnahme ist kostenfrei. Die KEB erklärt, was hinter der Motivation steckt, ältere Menschen zu begleiten, die gelegentlich Hilfe und Kontakt im Alltag benötigen.

„Ich wollte gerne helfen und toll ist, dass ich dabei nicht allein gelassen werde.“ Mit diesen Worten fasst Heinz Niehaus aus Lathen, der sich seit drei Jahren als ehrenamtlicher Seniorenbegleiter engagiert, seine Beweggründe und Erfahrungen zusammen, die er nach dem Ausbildungskurs zum sogenannten Duo-Seniorenbegleiter gemacht hat. Zurzeit besucht er einen älteren Herrn mit wenigen sozialen Kontakten einmal in der Woche zum Reden oder einfach nur zum Zuhören bei einer Tasse Kaffee. „Das Schöne ist auch, dass ich merken kann, wie dieser Herr diese Zeit genießt und durch unseren Kontakt und die Gespräche wieder auflebt, nachdem er keine leichte Zeit hinter sich hat“, berichtet Niehaus.

Einkäufe und Arztbesuche

Gespräche oder gemeinsames Kaffeetrinken würden oft gewünscht, manchmal auch gemeinsame Einkäufe, Arzt- oder Besuche kultureller Veranstaltungen, erklärt Kerstin Knoll vom Seniorenstützpunkt des Landkreis Emsland. Sie ist Ansprechpartnerin und Unterstützerin der emsländischen Seniorenbegleiter, zu denen nach Angaben der KEB 174 Männer und Frauen zählen.

Möglichst lange möglichst selbstständig

„Immer mehr ältere Menschen sind alleinstehend und auf Hilfen im Alltag angewiesen, um so lange wie möglich in ihrer vertrauten Umgebung ein möglichst selbstständiges Leben führen zu können“, betont Stefan Varel von der Katholischen Erwachsenenbildung. Ein vorbereitender Kursus sei dabei sinnvoll und hilfreich, wie Niehaus bestätigt.

Es geht nicht um Pflege

Der Lehrgang qualifiziert laut KEB dazu, ältere Menschen zu Hause, in Seniorengruppen und in Einrichtungen kompetent zu begleiten. Dabei ginge es nicht um Pflege, sondern darum, Alter zu verstehen und Sicherheit und Handwerkzeug im persönlichen Kontakt zu vermitteln. Kursinhalte sind Gesprächsführung, Alterserkrankungen, Bewegung und Beschäftigung im Alter, rechtliche Fragen sowie ein Schnupperpraktikum. Heinz Niehaus hat sein Engagement nach eigenen Worten noch keinen Moment bereut. „Das ist eine tolle Erfahrung nicht nur für Jüngere, sondern auch für fitte Senioren“, sagt der Lathener.

Infoabend am 19. Februar

KEB und Landkreis bieten am Montag, 19. Februar 2018, ab 19 Uhr einen Informationsabend im St.-Vitus-Haus in Lathen an. Weitere Informationen und Anmeldungen beim Seniorenstützpunkt, Telefon 0 59 31/44 12 67 oder der KEB, Telefon 0 59 52/15 56; Internet: www.keb-aschendorf-huemmling.de