Ein Artikel der Redaktion Neue Osnabrücker ZeitungLogo Neue Osnabrücker Zeitung

Blasmusik von modern bis tradionell Blasorchester Borgloh lädt am 25. und 26. Februar zum Konzert

Von PM. | 13.02.2017, 16:39 Uhr

Am 25. und 26. Februar lädt das Blasorchester Borgloh in die Sporthalle in Borgloh an der Schulstraße ein. Am neuen Termin und unter dem neuen Namen „Das Konzert“ präsentieren über 40 Borgloher Musiker ihr aktuelles Programm. Der Beginn ist am Samstag um 20 Uhr und am Sonntag um 16 Uhr.

Nach dem Konzert am Samstag findet ab etwa 22.30 Uhr eine After-Show-Party statt, am Sonntag ist ab 15 Uhr Kaffeetafel.

Polka und Pop

Unter der Stabführung des Dirigenten Stefan Pohlmann kommen Freunde sowohl traditioneller als auch moderner Blasmusik wieder einmal voll auf ihre Kosten: Zum Programm gehört unter anderem eine der bekanntesten Polkas weltweit, „Rosamunde“. Romantisch wird es mit dem Medley „André Rieu in Concert“. Freunde des Musicals können sich auf eine Zusammenstellung der schönsten Melodien aus „Les Misérables“ freuen. Deutschen Popschlager vom Feinsten hingegen verspricht das Stück „Pur Selection“, ein Potpourri der Erfolgshits der gleichnamigen Band. Noch in zahlreichen anderen Stücken, unter anderem auch Originalwerken für Blasorchester, werden die Musiker die Facetten ihres Könnens zeigen, und es sind auch wieder einige Überraschungen geplant. Auch die Minis des Blasorchesters haben für das Konzert einige Stücke einstudiert und werden sich als musikalischer Nachwuchs und Zukunft des Vereins bereits ganz routiniert auf der großen Showbühne präsentieren.

Vorverkauf in Borgloh und Wellendorf

Karten für das Konzert sind im Vorverkauf zum Preis von 10 Euro (Samstag) bzw. 8 Euro (Sonntag) bei den Vorverkaufsstellen Raiffeisen Heggemann in Borgloh, Blumen Rahe in Wellendorf, per E-Mail unter info@blasorchester-borgloh.de und bei den Musikern erhältlich. Kinder bis 12 Jahre haben freien Eintritt.