Profi im Hintergrund Fachkraft für Veranstaltungstechnik – Ausbildung in Hilter

Meine Nachrichten

Um das Thema Hilter Ihren Nachrichten hinzuzufügen, müssen Sie sich anmelden oder registrieren.


Hilter. Sie sind auf jedem Event präsent und doch meist unsichtbar: Fachkräfte für Veranstaltungstechnik. Jonas Peter ist Auszubildender bei der Firma M.A. Systems in Hilter und sorgt dafür, dass auf Festivals, Feiern oder Firmenevents alles ins rechte Licht gerückt wird – eine anspruchsvolle Arbeit, die aber auch enorme Abwechslung bietet.

Jonas Peter weiß, dass sein Beruf nicht für jeden geeignet ist: „Was ich daran mag, ist genau das, was die meisten abschreckt und erstaunt: Ich arbeite zu Zeiten, zu denen andere lieber auf dem Sofa liegen“, erklärt er und schmunzelt. Der 21-Jährige befindet sich gerade im dritten Ausbildungsjahr zur Fachkraft für Veranstaltungstechnik.

Events in Szene setzen

Bei M.A. Systems in Hilter lernt er, Events in Szene zu setzen. Veranstaltungstechniker kümmern sich um Beleuchtung, Ton und Video und bauen die Bühnen auf und ab. Die Spannbreite reicht dabei von kleinen privaten Feiern oder Mitarbeitertreffen in Firmen bis hin zu mehrtägigen Open-Air-Festivals. „Wir arbeiten zu jeder Tages- und Nachtzeit“, sagt M.A. Systems-Geschäftsführer Marc Breckenkamp. „Wir arbeiten, wenn andere feiern, und wenn sie ins Bett gehen, fangen wir wieder an und bauen ab.“

Weiterlesen: Kinder aus Hilter schauen hinter die Kulissen von Eventtechnikfirma

Jonas Peter stört es nicht, dass er keinen typischen Nine-to-five-Beruf hat, im Gegenteil: „Ich fahre gerne weiter weg. Wir sind zum Beispiel häufiger in Berlin oder München, auch über mehrere Tage. Man kommt viel herum und trifft viele interessante Leute, die einem sonst so nicht begegnen würden.“ Außerdem gefällt es dem Auszubildenden, dass er sich bei jeder Veranstaltung neu auf die Gegebenheiten einstellen muss: „Kein Job ist wie der andere.“

Teamfähig und leistungsbereit

Wer sich für eine Ausbildung zur Fachkraft für Veranstaltungstechnik interessiert, dem empfiehlt Breckenkamp den Besuch des Gymnasiums oder zumindest einen guten Realschulabschluss. Neben guten Mathe- und Physikkenntnissen sind eine ausgeprägte Teamfähigkeit und Leistungsbereitschaft wichtige Voraussetzungen für den Beruf.

Am wichtigsten ist Breckenkamp jedoch Eigeninitiative, dass Auszubildende von sich aus Fragen stellen und sich mit der Technik beschäftigen. Auf Veranstaltungen fehle oft die Zeit, Grundlagen zu vermitteln. Dafür stehen die ausgelernten Fachkräfte den Auszubildenden im Alltag mit Rat und Tat zur Seite, wenn diese Fragen haben. Ein- bis zweimal im Jahr veranstaltet M.A. Systems zudem Schulungstage, an denen die Auszubildenden Neues lernen oder ihr Wissen vertiefen.

Weiterlesen: Osnabrücker Veranstaltungstechniker über Stromausfälle auf der Maiwoche

Wissensdurst

Genau dieser Wissensdurst war es, der Jonas Peter dazu bewogen hat, sich für die Ausbildung als Fachkraft für Veranstaltungstechnik zu bewerben. Als DJ ist er regelmäßig mit dem technischen Drumherum auf Veranstaltungen in Berührung gekommen: „Die Begeisterung für Technik war immer mit dabei. Das hat mich interessiert und ich habe die Leute gefragt, wie das alles so funktioniert.“

Weiterlesen: In Lappenstuhl die Bühne für „Fanta4“ bauen

Anders als andere Eventtechniker, die sich auf ein bestimmtes Gebiet spezialisiert haben, lernen die Auszubildenden bei M.A. Systems alle Bereiche der Veranstaltungstechnik kennen. Dennoch müssen sie irgendwann einen Schwerpunkt wählen: „Die Veranstaltungstechnik ist so umfangreich geworden, dass man nicht in allen Bereichen fit sein kann“, erklärt Breckenkamp. Jonas Peter hat sich auf die Lichttechnik spezialisiert, aus einem einfachen Grund: „Beim Licht sieht man sofort, was herauskommt“, sagt er und schmunzelt erneut.

Freie Ausbildungsstellen finden sich unter jobs.landkreis-osnabrueck.de oder auf der „Azubis werben Azubis“-Messe (Infos: ilek-sol.eu).


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN