Ausschuss votiert einstimmig TuS Hilter erhält 10.000 Euro für Flutlichtanlage

Meine Nachrichten

Um das Thema Hilter Ihren Nachrichten hinzuzufügen, müssen Sie sich anmelden oder registrieren.

Am Sportplatz in Hilter an der Deldener Straße soll ein neuer Flutlichtmast gebaut werden.Am Sportplatz in Hilter an der Deldener Straße soll ein neuer Flutlichtmast gebaut werden.

Hilter. Für die Erweiterung seiner Flutlichtanlage erhält der TuS Hilter von der Gemeinde eine finanzielle Unterstützung in Höhe von 10.000 Euro. Einstimmig votierten die Mitglieder des Ausschusses für Jugend, Soziales und Sport für den Antrag.

Von Oktober bis März steht auf dem Sportgelände des TuS Hilter an der Deldener Straße nur der Kunstrasenplatz für den Trainingsbetrieb zur Verfügung. Auf dem Rasenplatz sei dies wegen des fehlenden Flutlichtes nicht möglich, heißt es in einem Brief von Vorstandsmitglied Dietrich Rodefeld an Bürgermeister Marc Schewski und die Ratsmitglieder. Für zwölf Jugendmannschaften, fünf Herrenmannschaften und zwei Damenmannschaften sei die Fläche auf dem Kunstrasenplatz nicht ausreichend, zumal es absehbar sei, dass weitere Teams hinzugewonnen werden.

Problem Schattenwurf

Derzeit gibt es auf der Südseite des Platzes zwei Flutlichtlampen mit jeweils 2000 Watt. Wegen des Schattenwurfes der Bäume sei es aber notwendig, auf der gegenüberliegenden Seite einen weiteren LED-Strahler zu installieren. „Die bestehenden Masten reichen einfach nicht aus, um die Fläche komplett auszuleuchten“, so Schweski. Um das Vorhaben umsetzen zu können, muss eine neue Stromzufuhr gelegt werden, denn den neuen Masten an die alte Zufuhr zu klemmen würde zu einer Überlastung führen. Wie Rodefeld in einem Brief erklärte, wolle der TuS Hilter vieles auch in Eigenleistung erbringen. „Es müssen zum Beispiel Gräben gezogen werden, das Loch für den Mast muss gebuddelt werden und der Mast muss richtig positioniert werden“, so der Vorsitzende. Die 10.000 Euro von der Gemeinde würden in etwa dem entsprechen, was für Material und Fachleute ausgegeben werden müsste.

Einstimmig angenommen

Die Mitglieder des Ausschusses stimmten dem Antrag bei ihrer Sitzung im Rathaus von Hilter einstimmig zu. Damit erhält der TuS einen Zuschuss von 10.000 Euro. Zunächst soll es nun eine genaue Kostenermittlung geben und die genaue Summe dann in die Haushaltsplanung 2018 aufgenommen werden.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN