Neues Zelt benötigt Katholische Jugend Borgloh startet Crowdfunding-Projekt für Sommerzeltlager

Meine Nachrichten

Um das Thema Hilter Ihren Nachrichten hinzuzufügen, müssen Sie sich anmelden oder registrieren.


Hilter. Die Katholische Jugend Borgloh hat ein Crowdfunding-Projekt gestartet, um ein neues Zelt für das Sommerzeltlager zu finanzieren.

Die Katholische Jugend Borgloh (KJB) steckt mitten in den Vorbereitungen für das große Sommerzeltlager. Rund 200 Kinder nehmen jedes Jahr daran teil – und die brauchen alle ein Dach über dem Kopf. Etwa 25 Zelte kommen beim Zeltlager zum Einsatz. Zwölf eigene Zelte hat die katholische Jugend selbst. Die anderen leiht sie sich aus den Nachbargemeinden. Eigentlich: „Aber auch die sind selbst unterwegs oder haben ihre Zelte schon anderweitig verliehen. Daher müssen wir immer mal wieder ein neues eigenes Zelt anschaffen“, heißt es auf der Projektseite.

Gemeinsam geht vieles leichter

Doch das Geld dafür lässt sich nicht einfach aus der Tasche zaubern. Deswegen haben die Mitglieder der katholischen Jugend erstmals eine Crowdfunding-Projekt gestartet. Mit dem sogenannten Crowdfunding lassen sich Projekte, Aktionen, Produkte und vieles mehr finanzieren. Das Besondere beim Crowdfunding ist, dass eine Vielzahl von Menschen ein Projekt aus Eigeninteresse finanziell auf einem Portal im Internet unterstützen. Bei dem Projekt der KJB sollen insgesamt 2000 Euro zusammenkommen. „Unser Ziel ist es, möglichst vielen Kindern und Jugendlichen im Sommer eine tolle und bunte Zeit zu bieten, die sie so schnell nicht vergessen. Bei diesem Gemeinschaftserlebnis wollen wir Spaß haben, aber gleichzeitig lernen Kinder und Jugendliche in so einem Lager ganz viel für ein gutes Zusammenleben in der heutigen Zeit. Dabei ist unser Zeltlager offen für alle Kinder und Jugendlichen des Ortes, egal ob sie katholisch, evangelisch, muslimisch oder ohne Religionszugehörigkeit sind. Auch die Nationalität spielt keine Rolle - jeder ist willkommen“, heißt es in der Projekt-Beschreibung. 24 Unterstützer hat das Projekt bis zum Mittwoch überzeugt.

Portal im Internet

Das Portal dazu stellt die Volksbank unter dem Motto „Viele schaffen mehr“. Seit dem 10. April steht das Projekt online. Es läuft noch bis zum 30. Juni, 15 Uhr. Sollten die Borgloher das Geld bis dahin nicht zusammenbekommen, wird es an die Spender zurücküberwiesen.

Das Konzept ist transparent. So kann jeder sehen, dass bisher eine Summe von 1373 Euro zusammengekommen ist und wie viele Unterstützer es gibt. „Wir machen das zum ersten Mal so und wollten es einfach mal ausprobieren. Es sind vor allem Borgloher, die uns dabei unterstützen“, sagt Matthias Grewe von der Katholischen Jugend Borgloh. Er gehört zum ehrenamtlichen Leitungsteam des Zeltlagers und hat die Aktion aufgebaut.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN