Heimatbelege gefragt Briefmarkenfans von weit her beim Großtauschtag in Hilter

Von Achim Köpp


Hilter. Obwohl die Schar der Besucher am Morgen dieses 74. Großtauschtages der Briefmarkenfreunde Dissen-Bad Rothenfelde in Hilter relativ überschau war, scheint doch den echten Liebhabern seltener und alter Postbelege kein Weg zu weit.

Das war auf dem weiträumigen Gelände der HHO-Werkstätten an der Dyckerhoffstraße in Hilter zu sehen. Die Philatelisten kamen von Gütersloh, Bielefeld, Herford, Münster, Lingen, Lippe, Vechta oder aus dem Sauerland - in der Mehrzahl natürlich aus dem Osnabrücker Land.

Heimatbelege

Und noch eins war festzustellen, wie auch Hans-Günter Overschmidt als 1. Vorsitzender der veranstaltenden Briefmarkenfreunde Dissens-Bad Rothenfelde sagte: „Begehrt sind nach wie vor Heimatbelege, also Ansichtskarten und gelaufene Briefe mit entsprechenden Poststempeln, auch Postwertzeichen der abgeschlossenen Gebiete DDR und Berlin.“ Mehr aus Hilter im Netz

So hatte sich ein Fan unter die Menge gemischt, der aus Leopoldshöhe bei Lemgo gekommen war, um nach Ansichtskarten seiner alten Heimat Oberschlesien zu suchen. Mit Briefmarken, sagte er, habe er nichts am Hut, jedoch gebe es bei diesen Tauschtagen die Möglichkeit, Heimatliches zu ergattern. Er wurde ebenso fündig aus dem massenhaft auf den Tischen liegenden Angebot wie diejenigen, die noch ihre Sammlungen mit Briefmarken komplettieren wollten.

Nächster Termin steht

Der 75. Großtauschtag der Briefmarkenfreunde Dissen-Bad Rothenfelde findet Karfreitag, 14. April 2017, an gleicher Stelle statt. Mehr aus Dissen im Netz