Kino auf dem Lande Sommerflimmern in Bad Iburg und Hilter

Meine Nachrichten

Um das Thema Hilter Ihren Nachrichten hinzuzufügen, müssen Sie sich anmelden oder registrieren.

Wenn das Wetter mitspielt, erwartet die Zuschauer beim Sommerflimmern ein erlebnisreicher Abend mit Konzert und Filmkomödie. Hier eine Archivaufnahme von der Hasemühle. Foto: Landschaftsverband Osnabrücker LandWenn das Wetter mitspielt, erwartet die Zuschauer beim Sommerflimmern ein erlebnisreicher Abend mit Konzert und Filmkomödie. Hier eine Archivaufnahme von der Hasemühle. Foto: Landschaftsverband Osnabrücker Land

Bad Iburg/Hilter. Das „Sommerflimmern – Kino auf dem Lande“ kommt am Freitag und Samstag, 14. und 15. August, in den Süden des Osnabrücker Landes, genauer nach Bad Iburg-Ostenfelde und nach Hilter. Gezeigt werden die Filme „Alles auf Zucker“ und „Kick It Like Beckham“.

In Ostenfelde zeigen Landschaftsverband Osnabrücker Land (LVO) und Film- und Bildungsinitiative (FBI) am Freitag, 14. August, auf dem Hof Brinkmann in der Münsterstraße 50 ab 21.15 Uhr die deutsche Filmkomödie „Alles auf Zucker.

Welten prallen aufeinander

Die eigenwillig-verschrobene Komödie „Alles auf Zucker“ von Dany Levy aus dem Jahr 2004 schildert die Nöte des Spielers Jaeckie Zucker, der sich nach dem Willen ihrer verstorbenen Mutter mit seinem Bruder versöhnen muss. Sonst verliert er sein dringend benötigtes Erbe. Welten prallen aufeinander, als der orthodoxe Jude Samuel mit seinem Familienclan in Jaeckies chaotischem Haushalt anrückt.

Weiterlesen: Start des Sommerflimmerns in Bersenbrück

Vor Filmbeginn wartet Gerhard Brinkmann mit Ostenfelder Geschichten auf, Renate Brinkmann bietet selbstgemachte Marmeladen zur Verköstigung und zum Verkauf an und Kräuterfrau Karin Hillbrenner erklärt und verkauft natürliche regionale Kräuterzusammensetzungen.

Bollywood in Hilter

Am Samstag, 15. August, steht ab 21.15 Uhr auf dem Schäferhof Todtenhaupt, Grüner Weg 4 in Hilter „Bollywood“-Kino auf dem Programm: „Kick It Like Beckham“ heißt die deutsch-britische Filmkomödie von Gurinder Chadha aus dem Jahr 2002. Im Stil des populären Bollywood-Kino erzählt der Film die Erlebnisse der jungen Inderin Jess, die mit ihrer Liebe zum Frauenfußball gegen sämtliche Standesordnungen verstößt. Mit Leidenschaft und Durchsetzungsvermögen wehrt sie sich gegen ihre traditionelle Bestimmung, einen indischen Mann zu heiraten und zu studieren.

Den Schafen ganz nah

Vor Filmbeginn gibt Schäfer Martin Todtenhaupt einen Einblick in die Kunst des Schafehütens. Mit Hilfe von speziell ausgebildeten Hütehunden bringt Todtenhaupt seine Herden in Bewegung. Auch auf dem Schäferhof gibt es die Möglichkeit, sich mit Essen und Getränken zu versorgen – natürlich mit Gegrilltem vom Lamm. Der Schäferhof ist uneingeschränkt für Rollstuhlfahrer geeignet.

Da die letzten Veranstaltungen durchweg komplett ausverkauft waren, empfehlen die Veranstalter, bei gutem Wetter selbst Garten- oder Klappstühle mitzubringen und so die Chance auf einen Platz zu erhöhen. Bei schlechtem Wetter wird die Film-Leinwand in der Scheune beziehungsweise auf der Diele aufgebaut, die Platzanzahl ist hier begrenzt. Der Eintritt beträgt fünf Euro (ermäßigt vier Euro).


Informationen zu den restlichen Filmabenden des „Sommerflimmern – Kino auf dem Lande 2015“ bieten die Seite www.sommerflimmern.de und das gedruckte Programmheft, das an allen Spielorten und den bekannten Auslagestellen in Stadt und Landkreis Osnabrück erhältlich ist oder per E-Mail ( info@lvosl.de ) beim Veranstalter angefordert werden kann.

Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN