Reinhardt Wüstehube geht Abschied für Leiter der Oberschule Hilter

Meine Nachrichten

Um das Thema Hilter Ihren Nachrichten hinzuzufügen, müssen Sie sich anmelden oder registrieren.

Gerührt, aber auch bestens gelaunt verfolgte Schulleiter Reinhardt Wüstehube die Reden und Einlagen zu seinem Abschied in den Ruhestand. Foto: Susanne PohlmannGerührt, aber auch bestens gelaunt verfolgte Schulleiter Reinhardt Wüstehube die Reden und Einlagen zu seinem Abschied in den Ruhestand. Foto: Susanne Pohlmann

Hilter. Für die offizielle Verabschiedung ihres bisherigen Schulleiters Reinhardt Wüstehube hatten Schüler und Kollegen der Oberschule Hilter sowie offizielle Vertreter viel auf die Beine gestellt. Offensichtlich wollten sie es ihrem zukünftigen Ex-Direktor schwer machen, sich in den Ruhestand zu verabschieden.

Der Gedanke, was er wohl demnächst mit der vielen Freizeit anfangen wird, wurde immer wieder aufgegriffen, sowohl in Sketchen wie auch in den offiziellen Reden wie beispielsweise von Regierungsschuldirektor Wilfried Gillmann, der sich nicht vorstellen kann, dass es wirklich ruhig wird um den agilen Wüstehube. Nach einem Blick zurück auf das Berufsleben des 63-Jährigen betonte Gillmann vor allem die Verdienste des „Lehrers aus Berufung“ um die heutige Oberschule Hilter in Borgloh. Er habe immer zum Wohle der Schüler agiert, dabei flexibel und offen auf neue Entwicklungen in der Schullandschaft reagiert. So sei nicht nur die Realschule zu einem Erfolg geworden, auch der Aufbau der Oberschule sei seiner Tatkraft zu verdanken.

Lob vom Stellvertreter

Wüstehubes Stellvertreter Ralf Ackermann verglich seinen scheidenden Kollegen mit einem Schiffskapitän, der auch in stürmischen Zeiten stets das Ruder fest im Griff hatte. Ihm sei es immer darum gegangen, die Schüler auf das Leben nach der Schule vorzubereiten und dabei auch die persönlichen Probleme zu berücksichtigen.

Ebensolche und ähnliche Lobeshymnen hatten auch Bürgermeister Marc Schewski, die Eltern und Schülervertreter vorbereitet. Dazu gab es jede Menge Geschenke und Blumensträuße, unter anderem auch ein Bild, das die Schüler für ihren Noch-Schulleiter angefertigt hatten.

Abschlussprüfung bestanden

Außerdem präsentierte man jede Menge Unterhaltung zum Abschied mit musikalischen Einlagen von der Achtklässlerin Julia Pham, dem Chor der Oberschule und den OBS Hilter-Singers, einige Schüler hatten Sketche vorbereitet und Wüstehube bestand auch noch eine lustige Abschlussprüfung. Ein toller Abschied, der keinem der Anwesenden leicht fiel, aber die Tränen blieben dann doch durch die gute Stimmung in den Knopflöchern stecken.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN