Gemeinsam in die fünfte Jahreszeit SG Hankenberge-Wellendorf lädt zu Karnevalsparty ein

Von Petra Ropers

Haben sichtlich Spaß bei der Vorbereitungen: Thomas Pohlmann, Frank Rodefeld, Isabel Mrohs, Jens Brinkschröder und Hubert Pohlmann (von links) hoffen auf viele bunte Beiträge zum ersten großen Karnevalsabend für Hankenberge und Wellendorf. Foto: Petra RopersHaben sichtlich Spaß bei der Vorbereitungen: Thomas Pohlmann, Frank Rodefeld, Isabel Mrohs, Jens Brinkschröder und Hubert Pohlmann (von links) hoffen auf viele bunte Beiträge zum ersten großen Karnevalsabend für Hankenberge und Wellendorf. Foto: Petra Ropers

Hilter. Der Südkreis hat eine neue Karnevalshochburg: Am Samstag, 7. Februar, bringt die SG Hankenberge-Wellendorf die Jecken der beiden Hilteraner Ortsteile in närrisch guter Laune zusammen. Lachen, feiern, Spaß haben und fröhlich kostümiert die Gemeinschaft pflegen – dafür verwandelt sich die Sporthalle einen Abend lang in einen kunterbunt geschmückten Festsaal.

Zum ersten Mal bringt die fünfte Jahreszeit in der Regie der SG die kleinen und die großen, die jungen und die jung gebliebenen Narren zusammen. Als ein Fest der gesamten Dorfgemeinschaft verstehen die Organisatoren aus den Reihen des Vorstandes dabei die Karnevalsfeier. Alle Vereine und Verbände aus Hankenberge, Wellendorf und Umgebung sind deshalb aufgerufen, mit kleinen Darbietungen zum bunten Programm beizutragen.

Närrische Büttenreden, launige Lieder, freche Sketche oder spritzige Bühnenshows: Erlaubt ist, was Spaß macht, wenn der Elferrat um 19 Uhr den Karnevalsabend eröffnet. Als Sitzungspräsident hält der SG-Ehrenvorsitzende Helmut Rodefeld die Fäden des launigen Festvergnügens in der Hand. Nicht nur karnevalistische Höchstleistungen sind dabei gefragt. „Wir möchten vielmehr mit allen Vereinen gemeinsam einen netten Abend verbringen“, betont der SG-Vorsitzende Hubert Pohlmann. Nach dem anderthalb- bis zweistündigen Bühnenprogramm ist deshalb noch lange nicht Schluss.

Bei Musik, Tanz und lockeren Gesprächen will die SG mit allen Vereinen gemeinsam die Nacht zum Tage machen. Für eine kleine Stärkung zwischendurch ist natürlich gesorgt. Im Organisationsteam laufen die Vorbereitungen für den närrischen Abend schon jetzt auf Hochtouren. „Die Sporthalle wird nicht wiederzuerkennen sein“, verspricht Vorstandsmitglied Jens Brinkschröder. Schließlich erhält die SG bei der Ausgestaltung fachkundige Unterstützung vom Starlight Showservice aus Osnabrück.

Fehlt zum launigen Gemeinschaftsabend nur noch ein möglichst buntes Programm: Vereine, Verbände und Einzelpersonen, die dazu beitragen möchten, können sich an die Festwartin der SG, Anne Mrohs, unter Telefon 05409/980118 wenden oder eine Mail schreiben an vorstand@sg-hw.de . Ab Ende November werden dann im Blumenhaus Rahe und in der Gaststätte Tepe-Bossmeyer auch die Eintrittskarten im Vorverkauf erhältlich sein.