Ein Jahrhundert Hilfe vor Ort DRK feiert 100-jähriges Bestehen in Borgloh-Wellendorf

Von Frank Muscheid

Meine Nachrichten

Um das Thema Hilter Ihren Nachrichten hinzuzufügen, müssen Sie sich anmelden oder registrieren.

Anlässlich des 90. Bestehens der Freiwilligen Feuerwehr Borgloh im Jahre 1986 fand ein historischer Festumzug statt. Im Vordergrund Thomas Karnstedt (mit Fahne) und der damalige Vorsitzende Manfred Hagemann. Foto: DRK/ArchivAnlässlich des 90. Bestehens der Freiwilligen Feuerwehr Borgloh im Jahre 1986 fand ein historischer Festumzug statt. Im Vordergrund Thomas Karnstedt (mit Fahne) und der damalige Vorsitzende Manfred Hagemann. Foto: DRK/Archiv

Hilter. In der Not zu helfen, das hat sich auch 100 Jahre nach Gründung des „Vaterländischen Frauenvereins im Kreis Iburg“ nicht geändert. „Aber erst in den vergangenen 20 Jahren hat sich das ehrenamtliche Rote Kreuz flächendeckend professionalisiert“, sagt Thomas Karnstedt (52), Zugführer des 250 Mitglieder starken DRK-Ortsvereins Borgloh-Wellendorf. Am 14. November wird in der Aula der Oberschule Hilter in Borgloh gefeiert.

Mit seiner Hilfsaktion für verwundete Soldaten begründete der Schweizer Henry Dunant 1859 die Rote-Kreuz-Idee: Freiwillige auszubilden, die im Notfall neutral helfen. Am 9. August 1914 schließen sich im „Kreis Iburg“ 1718 Frauen zusammen und betreuen Verwundete in den Vereinslazaretten. 1934 entsteht der DRK-Ortsverein Borgloh, nach dem Zweiten Weltkrieg lösen die Alliierten ihn auf. 1947 wird er in Borgloh neu gegründet.

Tischler, Elektriker, Informatiker oder Lehrer bilden sich zu Sanitätern, Verpflegern und Betreuern aus, die hierarchisch strukturiert ineinandergreifen. „Als ich 1983 dazu kam, waren wir willens, aber schlecht ausgestattet und mittelmäßig ausgebildet“, sagt Versicherungsfachwirt Karnstedt. Mit 45 investierte er – wie Kollegen – berufsbegleitend fast 1000 Stunden in die Ausbildung zum Rettungssanitäter – die beste Werbung: „Zuerst waren wir acht Aktive. Heute sind wir knapp 20 in der Bereitschaft und mehr als 20 in der Kinder- und Jugendgruppe. Aber wir haben viel mehr Aufgaben als noch vor dreißig Jahren.“ Zu Bergrennen , Reitturnier oder Fußball-Pfingsturnier kommen heute Sanitätsdienst bei VfL-Heimspielen oder in der Stadthalle Osnabrück, viermal im Jahr die von vielen Frauen gestemmte Blutspende mit jährlich bis zu 800 Spendern, aber auch die Bereitschaft, die durchschnittlich einmal pro Woche rausfährt.

2000 gab es einen Notfall in der Nachbarschaft des alten Standortes. Der Notarzt kam aus Dissen. „Wir wären zehn Minuten eher dagewesen und haben uns schlau gemacht, was im Ehrenamt möglich ist“, sagt der Zugführer. Seit August 2001 alarmiert die Leitstelle automatisch die „ Sanitäter vor Ort “ bei Notfällen in Borgloh oder Wellendorf – der Name ist Programm. Der nächste Notarzt am Harderberg bräuchte acht Minuten. Qualifizierte frühzeitige Maßnahmen haben, so Karnstedt, schon Leben gerettet. Je jünger Betroffene, umso näher gehe es einem. „Angst vorm Patienten haben wir aber nicht“, das sei wichtig, um professionell helfen zu können.

Mit dem Schwerpunkt Betreuungsdienst aus Feldköchen, Küchenhelfern und ausgebildeten Betreuern vervollständigt der Ortsverein im Katastrophenschutz zudem den Einsatzzug mit Holzhausen, Hagen und Dissen/Bad Rothenfelde. Im Juni 2013 organisierten die Borgloher und Wellendorfer mit anderen Niedersachsen eine Notunterkunft samt kompletter Versorgung für 500 Personen im Berufsschulzentrum Stendal und managten die Sachspenden-„Flut“. Auf einem Kühlanhänger hat der Ortsverein alles dabei, was 250 Menschen an einem Tag benötigen. Der jetzige Mercedes-Verpflegungs-Lkw wird Mitte Januar abgelöst, zu Dreivierteln bezuschusst das Land das neue, mehr als 100000 Euro teure Gefährt. Zusätzlich investiert der Ortsverein in drei Lkw-Führerscheine für rund 10000 Euro. Neu ist auch die ehemalige Bundeswehr-Feldküche. Außerdem stehen zwei Mannschaftstransportwagen bereit, einer für Transporte von Menschen mit Behinderung. „Ohne das Equipment könnten wir unsere Aufgaben nicht erfüllen“, sagt Karnstedt.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN