zuletzt aktualisiert vor

Seefest war Höhepunkt des Jahres MGV Borgloh zieht Bilanz

Helmut Weller und die anwesenden Jubilare Gerd Strehler, Egon Hallmann und Hubert Brockmeyer (vorn). In der hinteren Reihe Manfred Meinert, Heinrich Meyer zu Allendorf, Dr. Alfred Flacke, Jörg Glombowski, Heinz Meyer zu Bergsten und Josef Schriever. Foto: privatHelmut Weller und die anwesenden Jubilare Gerd Strehler, Egon Hallmann und Hubert Brockmeyer (vorn). In der hinteren Reihe Manfred Meinert, Heinrich Meyer zu Allendorf, Dr. Alfred Flacke, Jörg Glombowski, Heinz Meyer zu Bergsten und Josef Schriever. Foto: privat

Hilter. Die Generalversammlung des Männergesangvereins Borgloh von 1896 fand im Vereinslokal Thiemeyer statt und begann mit einem Grünkohlessen. Danach begrüßte Liedervater Heinz Meyer zu Bergsten die erschienenen Sänger, den Dirigenten Dr. Alfred Flacke, die Jubilare sowie den Vorsitzenden des Sängerbundes Teutoburger Wald, Helmut Weller.

Nachdem die Sänger das Bundeslied von Mozart gesungen hatten, nahm Helmut Weller die Ehrung der Jubilare vor. Für 60-jährige aktive Mitgliedschaft wurde Egon Hallmann mit der goldenen Ehrennadel des Deutschen Sängerbundes ausgezeichnet. Hubert Brockmeyer wurde für seine 40-jährige Mitgliedschaft als Förderer mit einer Ehrennadel bedacht. Die silberne Ehrennadel für 25-jährige Mitgliedschaft erhielten Gerd Strehler (aktiver Sänger), Martin Geise und Roland Hoffmann. Danach erstattete Schriftführer Werner Dorenkamp der Versammlung den Jahresbericht. So war der MGV auch im abgelaufenen Vereinsjahr sehr aktiv. Zu den vielen Auftritten zählten unter anderem das Singen am Osterfeuer, die Mitgestaltung des Gottesdienstes anlässlich des Borgloher Schützenfestes, die Zweitagesfahrt zum MGV Elgendorf (Westerwald), die Teilnahme am Chorkonzert des MGV Kloster Oesede, das Singen am Ehrenmal zum Volkstrauertag sowie zahlreiche Ständchen zu Geburtstagen und Genesungsaufenthalten in Rehakliniken. Einen besonderen Stellenwert nahm die Veranstaltung „Singen am Renkenörener See“ ein. Als Gastchöre trugen der MGV Sängerlust und Cäcilienchor Glandorf, der MGV Teutonia Müschen, der Männerchor Accordium Osnabrück und der MGV Concordia St. Annen (Melle) zum Gelingen dieser Veranstaltung bei. Dieses Seefest war wiederum der Höhepunkt des Vereinsjahres.

Die Wahlen zum Vorstand brachten zwei Änderungen: So wurde Heinrich Meyer zu Allendorf zum stellvertretenden Vereinsvorsitzenden und Josef Schriever zum stellvertretenden Schriftführer gewählt. Wiedergewählt wurden Liedervater Heinz Meyer zu Bergsten, Schriftführer Werner Dorenkamp, Kassenwart Manfred Meinert, sein Stellvertreter Jürgen Kampmeier, Notenwart Dieter Dolk und Homepagebeauftragter Jörg Glombowski. Norbert Fischer legte sein Amt als stellvertretender Schriftführer nieder, das er seit 1994 innehatte, davon elf Jahre als 1. Schriftführer.