Kind ist blind und taub 42-Jähriger aus Hilter soll Tochter fast zu Tode geschüttelt haben

Vor dem Landgericht Osnabrück ist ein 42-jähriger aus Hilter angeklagt, weil er seine kleine Tochter geschüttelt haben soll.Vor dem Landgericht Osnabrück ist ein 42-jähriger aus Hilter angeklagt, weil er seine kleine Tochter geschüttelt haben soll.
Michael Gründel

Osnabrück. Das Landgericht Osnabrück verhandelt gegen einen 42-Jährigen aus Hilter wegen des Verdachts des versuchten Totschlags. Der Mann soll sein Kind so stark geschüttelt haben, dass es lebenslang ein Pflegefall bleiben wird.

Die Justiz ist normalerweise nicht für die Verwendung besonders anschaulicher Sprache bekannt, doch das altmodische Wort Siechtum, das Oberstaatsanwalt Hubert Feldkamp in seiner Anklage benutzte, trifft es wohl genau. "In Siechtum und Behin

Starten Sie jetzt Ihren kostenlosen Probemonat!

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab, um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in der App „noz News“ stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.
Probemonat für 0 €
Anschließend 9,95 €/Monat | Monatlich kündbar
paypal express
Sind Sie bereits Abonnent der gedruckten Zeitung?
Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der NOZ MEDIEN und mh:n MEDIEN