Für jeden Tag ein Päckchen Wie Birgit Pahlkötter in Hilter etwas Licht in die Corona-Tristesse bringt

Die Verteilung der Päckchen war corona-bedingt etwas distanziert, die Freunde auf den Inhalt ist trotzdem groß.Die Verteilung der Päckchen war corona-bedingt etwas distanziert, die Freunde auf den Inhalt ist trotzdem groß.
Frank Wiebrock

Hilter. Advent im Corona-Lockdown? Trotz geschmückter Straßen mag Weihnachtsstimmung derzeit nicht so richtig aufkommen. Birgit Pahlkötter will zumindest etwas Licht in die corona-geprägte Tristesse bringen.

Am Rande des Parkplatzes der Werkstatt der Heilpädagogischen Hilfe in Hilter stehen die Autos mit geöffneten Kofferräumen, in der Mitte verbreiten Stapel aus liebevoll eingepackten Päckchen an diesem feucht-diesigen Nachmittag immerhin eine

Starten Sie jetzt Ihren kostenlosen Probemonat!

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab, um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in der App „noz News“ stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.
Probemonat für 0 €
Anschließend 50% Rabatt für 3 Monate (4,98€/mtl.) | Monatlich kündbar
paypal express
Sind Sie bereits Abonnent der gedruckten Zeitung?
Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN