Weltrekord am Netz angepeilt TuS Hilter organisiert Badminton-Marathon-Wochenende

Okuhara Nozomi würde beim Badminton-Marathon in Hilter sicher eine gute Figur machen, nimmt aber nicht teil. Foto: imago images / XinhuaOkuhara Nozomi würde beim Badminton-Marathon in Hilter sicher eine gute Figur machen, nimmt aber nicht teil. Foto: imago images / Xinhua

Hilter. Im Guinness-Buch der Rekorde stehen sie bereits. Jetzt wollen sie ihre eigene Bestmarke noch überbieten: Die Sportler des TuS Hilter laden zum zweiten Badminton-Marathon-Wochenende ein. Von Freitag bis Sonntag, 20. bis 22. September, fliegen in der Ulrich-Rau-Sporthalle die Federbälle über die Netze.

Zum Ockermarkt organisierte der TuS Hilter im Jahre 1999 ein ungewöhnliches Sportwochenende: Parallel zum regen Treiben auf der Ockermeile traten in der Sporthalle auf fünf Badminton-Feldern Freizeit- und Profispieler für einen guten Zweck zum ersten Badminton-Marthon an. Gegen eine Startgebühr von damals fünf Mark pro Stunde spielten sie zugunsten der Werkstätten der Heilpädagogischen Hilfe – und um den Eintrag ins Guinness-Buch. Rund 400 Aktive aus ganz Deutschland zwischen sechs und 60 Jahren beteiligten sich an der Aktion.

Gemeinsam erspielten sie über 1300 Mark für die Werkstätten und schafften mit insgesamt 217 gespielten Stunden den begehrten Rekord. Bestätigt wurde die Leistung zwei Jahre später mit dem Eintrag ins Guinness-Buch. Zwanzig Jahre später will der TuS Hilter nun seinen eigenen Rekord knacken. Gleich sechs Spielfelder sind dazu von Freitag bis Sonntag, 20. bis 22. September, in der Ulrich-Rau-Sporthalle eingerichtet, die gegen eine Gebühr von 8 Euro pro Stunde gemietet werden können. Das Startgeld kommt in voller Höhe den Kindertagesstätten in Hilter zur Verfügung.

Ziel ist es, dass während der gesamten Zeit auf mindestens einem, möglichst aber auf allen Feldern durchgehend gespielt wird. Eingeladen sind dazu Freizeit- und Profispieler, aber auch Neueinsteiger aus der ganzen Region und darüber hinaus. Start ist am Freitag um 15 Uhr. Der letzte Schlag erfolgt am Sonntag um 20 Uhr. Damit könnten bei sechs Feldern theoretisch 312 Stunden Spielzeit erreicht werden. Während der gesamten Zeit ist rund um die Uhr eine Cafeteria für Zuschauer und Aktive geöffnet. 

 Anmeldungen oder weitere Fragen zum Ablauf sind möglich per Mail an Marathon-2019@web.de. Der aktuelle Spiel- und Belegungsplan kann eingesehen werden unter www.tus-hilter.de/marathon.  


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN