Willkommen am See 14. Seefest am Renkenörener See in Hilter-Ebbendorf

Von pm

Romantik pur: Am Wochenende lädt der Heimatverein wieder an den Renkenörener See. Foto: Hermann WagnerRomantik pur: Am Wochenende lädt der Heimatverein wieder an den Renkenörener See. Foto: Hermann Wagner

Hilter . Der Heimatverein Borgloh lädt am kommenden Wochenende zum inzwischen schon 14. Seefest am Renkenörener See in Hilter-Ebbendorf.

Am Samstag, 31. August, beginnt das Fest um 18 Uhr. Ab 19 Uhr spielt Nobby’s Band Rocksongs und Oldies der 60er- bis 80er-Jahre.  

Auf dem Gelände rund um den Renkenörener See gibt es Getränke am Bierwagen und in der Doppel-Pagode auf der Ostseite Weine und Prosecco. Direkt am Seeufer werden Bratwurst und Pommes und Flammkuchen-Variationen angeboten. Dabeben gibt es eine Cocktail-Bar.

Sitzgelegenheiten gibt es im Kaffee- und Kuchenzelt, auf dem Festplatz stehen Stehtische und Sitzgarnituren. Entlang des Rundweges sind in diesem Jahr auch wieder Exponate von verschiedenen regionalen Künstlern aufgestellt.

Illuminierte Fontänen

Die schwimmende Wasserfontänenanlage mit ihrer computergesteuerten Choreografie wird zusammen mit farbigen Scheinwerfern tanzende Wasserfontänen in den Abendhimmel schicken. Farbige Strahler verstärken das Grün der Baumgruppen. Lichterketten entlang des Seerundweges sollen die romantische Atmosphäre verstärken.  

Verschiedene Lauben unter überhängenden Bäumen, eine kanzelartige Seeterrasse mit Tischgruppen und Seeblick, Festzeltgarnituren, hölzerne Bänke und Sessel bieten viel Platz. Weitere Sitzplätze gibt es am plätschernden Barockbrunnen, die über gewundene Sandsteintreppen erreicht werden können. Gegen 22 Uhr wird ein brillantes Höhen-Feuerwerk am See-Areal gezündet.

Der Eintritt am Samstagabend kostet 4 Euro. Wie im vergangenen Jahr kaufen die Besucher an den beiden Eingängen Wertmarken für 1,30 pro Stück, die anstelle von Bargeld auf dem ganzen Seegelände an beiden Festtagen gültig sind und später an den Eingangskassen zurückgetauscht werden können.

Am Sonntag, 1. September, beginnt das Fest ohne Eintritt bereits ab 14 Uhr. Mit an den beiden Eingangstoren gekauften Wertmarken werden alle Bestellungen der Seefestbesucher beglichen. Zur Kaffeezeit gibt es hausgemachten Kuchen. Ab 15 Uhr unterhält die „Blechreiz-Company“ die Besucher mit Blasmusik, Dixiland, New Orleans, Jazz und Evergreens. Für Eltern mit kleinen Kindern werden am Sonntag auf dem oberen Parkplatz verschiedene Spielstationen aufgebaut.

Auf dem oberen Parkplatz am Südtor werden auch Behindertenparkplätze ausgeschildert. Kostenlose Parkplätze sind in der Nähe des Seegeländes eingerichtet.

Ein Pendelbus wird die Besucher an beiden Tagen von der Bushaltestelle vor St. Pankratius in Borgloh und dem Parkplatz des Combi-Marktes in Wellendorf zum Renkenörener See und später auch wieder zurück zu ihren Einstiegspunkten bringen.

Singen am See

Am darauffolgenden Wochenende lädt dann der Männergesangverein Borgloh zum traditionellen Singen am Renkenörener See – zusammen mit anderen Chören am Samstag, 7. September, ab 18 Uhr ein. An verschiedenen Ständen wird es für Gäste und Sänger reichlich Essen und Getränke geben. Der Eintritt ist frei, und kostenlose Parkplätze können genutzt werden.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN