Opfer soll Freundin sexuell belästigt haben Mann aus Hilter schlägt Bünder und verlangt 3000 Euro

Meine Nachrichten

Um das Thema Hilter Ihren Nachrichten hinzuzufügen, müssen Sie sich anmelden oder registrieren.

Die Polizei hat einen Mann aus Hilter in Gewahrsam genommen, nachdem dieser einen Bünder geschlagen hat. Symbolfoto: dpaDie Polizei hat einen Mann aus Hilter in Gewahrsam genommen, nachdem dieser einen Bünder geschlagen hat. Symbolfoto: dpa

Bünde. Ein 21-jähriger Mann aus Hilter hat am Montagmorgen einen Mann aus Bünde erpresst. Er forderte 3000 Euro als Wiedergutmachung dafür, dass der Bünder seine Freundin sexuell belästigt hat.

Wie die Polizei mitteilt, ging der junge Mann aus Hilter gegen elf Uhr am Montagvormittag zu dem Mehrfamilienhaus, in dem der 44-jährige Bünder lebt. Der 21-Jährige war alkoholisiert und schlug die Wohnungstür ein. Anschließend verprügelte er den Bünder und forderte von diesem 3000 Euro. Im Falle einer Nichtzahlung drohte er weitere Schläge an.

Mann soll Freundin des Täters sexuell belästigt haben

Grund für den Erpressungsversuch war laut Polizei ein Vorfall aus der vorhergehenden Nacht, in der der Bünder die 20-jährige Freundin des Täters in ihrer Wohnung in Versmold sexuell belästigt haben soll. Die 3000 Euro sollten eine Wiedergutmachung sein. 

21-Jährigen in Gewahrsam genommen

Nachdem die Polizei in der Wohnung in Bünde eintraf, nahm sie den aufgebrachten 21-Jährigen in Gewahrsam. Nachdem ihm eine Blutprobe entnommen wurde, musste er bis Dienstagmorgen im Gewahrsam der Kreispolizeibehörde bleiben. 

Der Mann aus Hilter muss sich wegen des Verdachts der räuberischen Erpressung, der Körperverletzung und der Sachbeschädigung verantworten. Gegen den 44-jährigen Mann aus Bünde nahmen die Polizisten eine Strafanzeige wegen des Verdachts der sexuellen Belästigung auf.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN