Mehr Zeit für Betrieb Rainer Kavermann von den Grünen verlässt Rat in Hilter

Meine Nachrichten

Um das Thema Hilter Ihren Nachrichten hinzuzufügen, müssen Sie sich anmelden oder registrieren.

Rainer Kavermann  von den Grünen hat seine Arbeit im Rat in Hilter aufgegeben, Nachrücker ist Nadine Tönsing. Foto: Markus DömerRainer Kavermann von den Grünen hat seine Arbeit im Rat in Hilter aufgegeben, Nachrücker ist Nadine Tönsing. Foto: Markus Dömer

Hilter. Rainer Kavermann von der Fraktion die Grünen ist künftig nicht mehr Mitglied im Rat der Gemeinde Hilter. Er hat mit der Ratssitzung am Dienstagabend seinen Sitz an Nadine Tönsing abgegeben.

Kavermann will sich künftig mehr um sein Unternehmen kümmern. „Es findet gerade ein Generationswechsel im Betrieb statt und darauf muss ich mich erst einmal einstellen. Vielen jungen Menschen ist ihre Work-Life-Balance wichtig“, sagt der 59-Jährige. Doch die ließe sich nicht immer mit einem Garten- und Landschaftsbauunternehmen vereinbaren.

„Der Betrieb geht ganz klar vor. Davon lebe ich, von der anderen Arbeit nicht“, sagt er. Kavermann überlegt nun, wie er seinen Betrieb künftig führen und wie er ihn aufstellen will. „Die Auftragslage ist sehr gut, ich bin ausgelastet. Das liegt an der allgemeinen wirtschaftlichen Lage, doch mir fehlen Mitarbeiter.“ Einen Nachfolger innerhalb der Familie, der den Betrieb übernehmen könnte, gibt es nicht. Kavermann sucht derzeit aktiv nach neuen Fachkräften.

Rund 15 Jahre lang saß er für die Grünen im Rat, wie er sagt. Die Arbeit habe ihm immer Spaß gemacht. „Es war auch immer eine konstruktive und wertschätzende Arbeit. Es tut mir auch ein bisschen leid, dass ich das jetzt aufgebe“, sagt Kavermann. Einige Projekte würde er weiterhin gerne als Ratsmitglied begleiten.

Seine Arbeit im Kreistag ist von seiner Entscheidung nicht betroffen. „Es ist erst mal weiterhin geplant, dass ich im Kreistag arbeite“, sagt er. Dirk Ellguth wird die Funktion des Fraktionsvorsitzenden übernehmen. Nadine Tönsing übernimmt das Grundmandat im Verwaltungsausschuss und ist Mitglied im Sozialausschuss.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN