Baubeginn im Juni TuS Hilter sammelt Spenden für öffentlichen Bolzplatz

Meine Nachrichten

Um das Thema Hilter Ihren Nachrichten hinzuzufügen, müssen Sie sich anmelden oder registrieren.


Hilter. Die Kinder in Hilter bekommen endlich einen Bolzplatz. Denn daran mangelt es. An der Umsetzung hat der TuS Hilter gemeinsam mit dem Förderverein gearbeitet. Der Platz soll auf dem Sportplatzgelände an der Deldener Straße entstehen.

Hilter soll einen neuen Bolzplatz für Kinder bekommen. „Das soll ein öffentlicher Trainingsplatz für alle Kinder in der Gemeinde bis zwölf Jahre werden“, sagt Hartmut Steffen vom TuS Hilter. Er trainiert die G-Jugend des Vereins und organisiert die Umsetzung des Platzes mit einigen anderen Ehrenamtlichen. „Es ist wichtig, dass wir ein Freizeitangebot für Kinder schaffen. In Hilter gibt es keine Möglichkeiten für Kinder“, sagt er.

Kunstrasenplatz

Mit dem neuen Platz wollen die Ehrenamtlichen vom Sportverein das ändern. Auf dem Gelände zwischen der Deldener Straße und dem Amtsweg soll der neue 20 mal 13 Meter große Kunstrasenplatz entstehen. Geplanter Baubeginn ist der 1. Juni. Laut Steffen sollen die Arbeiten am 23. Juni abgeschlossen und der Platz dann auch zugänglich für alle Kinder sein – unabhängig, ob sie Mitglied im TuS sind oder nicht.

Kostenpunkt: Mehr als 40.000 Euro

Die Kosten für dieses Projekt liegen bei mehr als 40.000 Euro, so Steffen. Finanziell unterstützt wurde das Projekt bisher durch den Kreissportbund, private Sponsoren und die Gemeinde. Dennoch fehlt den Organisatoren noch eine Summe von 8000 Euro.

Crowdfunding-Aktion

Die wollen sie durch eine Crowdfunding-Aktion, also eine gemeinschaftlich finanzierte Spendenaktion, zusammentragen. Bisher sind rund 2620 Euro eingegangen. Sollte die Summe nicht zusammenkommen, so müsste der Rest aus der Vereinskasse des TuS Hilter gestemmt werden. Insgesamt hat das Projekt von der Planung bis zur Fertigstellung rund 14 Monate gedauert. „Wir freuen uns, dass wir das durchgeboxt und umgesetzt haben“, sagt Steffen stellvertretend für den TuS. Künftig soll es dort noch weitere Freizeitangebote für Kinder geben – Tischtennisplatten und ein Basketballfeld sind angedacht.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN