Feinarbeit von Takt zu Takt Dütetaler Blaskapelle vor Konzert in Klausur

Meine Nachrichten

Um das Thema Hilter Ihren Nachrichten hinzuzufügen, müssen Sie sich anmelden oder registrieren.


Hilter/Bad Essen. Winterliche Stille liegt über der kleinen Ortschaft Barkhausen am Rande von Bad Essen. Die wenigen Straßen wirken wie ausgestorben. Doch der Schein trügt. Denn in einem malerischen Fachwerkensemble herrscht musikalische Betriebsamkeit: Die Dütetaler Blaskapelle und ihre Jugend proben für ihren großen Auftritt.

Für ihr Konzert jetzt am Samstag, 3. März, begaben sich die Bläser mit finanzieller Unterstützung der Volksbank Bad Laer-Borgloh-Hilter-Melle im Landschulheim Barkhausen in Klausur. Von Freitag bis Sonntag gab Dirigent Andreas Lux den Takt der Tage vor. Das gemeinsame Ziel ist klar gesteckt: Ab 19.30 Uhr wollen die Bläser und ihre musikalischen Gäste ihrem Publikum in der Sporthalle Wellendorf ein spritziges, abwechslungsreiches und niveauvolles Programm bieten.

Notenständer anstelle der Kickertische

Im großen Saal des Landschulheims rückten deshalb bereits am Freitag Billard- und Kickertische zur Seite, um Platz zu schaffen für rund 40 Bläser. Alice Mertons Kulthit „No Roots“ läutet am Samstagmorgen gleich nach dem Frühstück den zweiten Probentag ein. Dann folgt die Feinarbeit an „Big Bad Voodoo Daddy in Concert“, einem Medley der gleichnamigen Neoswing-Band aus Südkalifornien: „Das wollten wir ein bisschen swingig spielen“, erinnert Andreas Lux seine Bläser an einer Stelle und wenig später: „Hier einen Tick langsamer.“ Immer wieder nimmt er sich einzelne Takte vor, korrigiert hier, wiederholt da. Mehr aus Hilter im Netz

„Wärt ihr sehr böse, wenn ihr euch dort von den Triolen trennt?“ fragt er seine Klarinetten. Wären sie nicht. Überhaupt herrscht beim Probenwochenende eine nicht nur musikalische Harmonie. Die „großen“ Bläser sind froh, sich einmal ganz auf die Musik konzentrieren zu können. Und ihr Nachwuchs, der im vergangenen Jahr zum ersten Mal mit im Landschulheim übernachtete, ist auch mit Begeisterung dabei. „Hier hat jeder die Ruhe, richtig zu proben und sich das nicht nur zuhause vorzunehmen“, erklärt Julia Rohmann. Und Sabine Schimmöller ergänzt: „Hier ist man einfach nur Blaskapelle.“

Klangvolle Enge im Probenraum

Und die nimmt sich nach dem Neoswing engagiert Maurice Ravels „Bolero“ vor. Leise und zart hebt die berühmte Melodie an, gewinnt dann zunehmend an Volumen und erfüllt schließlich mit mitreißender Klangkraft den Raum. „Beim zweiten Mal die Bindung einmal weglassen. Das ist dann einfach knackiger“, weist Andreas Lux sein Schlagzeug an. Noch einmal die gleiche Stelle und zum Abschluss alles von vorn. Danach wird es eng im Probenraum. Denn zum Konzert dürfen sich die Musikfreunde auch auf ein gemeinsames Stück von Blaskapelle und Jugendkapelle freuen.

Bei „Let me entertain you“ geht es vom ersten Takt bis zur – O-Ton Lux – „AC/DC-mäßig langen“ Schlussfermate richtig ab. Für die „großen“ Bläser ist danach erst einmal Zeit, sich zu entspannen oder zu Einzel- und Gruppenproben zurückzuziehen. Im Probenraum greift unterdessen die Bläserjugend zu den nächsten Notenblättern. Auch eine Gesangsprobe steht auf dem Plan des Tages. Denn für ihr Konzert, zu dem sie als musikalischen Gast den MGV Dütetal begrüßt, hat die Dütetaler Blaskapelle wieder einige Überraschungen vorbereitet.

Gesellschaftsspiele bis nach Mitternacht

Doch Probenwochenende ist nicht nur engagierte Feinarbeit am musikalischen Detail, sondern immer auch Pflege der Gemeinschaft. Den Freitagabend verbrachten die Musiker deshalb ganz entspannt bei diversen Brett- und Gesellschaftsspielen. Monopoly, Bluff, Tabu und das vereinseigene Eselspiel lockten bis nach Mitternacht Blaskapelle und Jugend an die Tische: „Das war richtig schön“, sind sie sich einig. Das Ende des Probenwochenendes ist offen. Denn geübt wird, so die Bläser, „bis Andy zufrieden ist“.

Das Ergebnis präsentieren sie am Samstag ab 19.30 Uhr in der Wellendorfer Sporthalle. Karten gibt es im Vorverkauf bei der Volksbank-Filiale in Wellendorf, bei allen Bläsern und an der Abendkasse.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN