Sech Jahrzehnte die Treue gehalten 86. Generalversammlung der Kolpingsfamilie Borgloh

Ehrungen bei 86. Generalversammlung  der Kolpingsfamilie Borgloh: Johannes Raude (von links), Johannes Kaumkötter, Pater Aswin Kumar, Alfoms Baumann und Dieter Pope, Foto: KaumkötterEhrungen bei 86. Generalversammlung der Kolpingsfamilie Borgloh: Johannes Raude (von links), Johannes Kaumkötter, Pater Aswin Kumar, Alfoms Baumann und Dieter Pope, Foto: Kaumkötter

Hilter. Für 60 Jahre Treue zum Werk Adolph Kolpings und zur Kolpingsfamilie Borgloh wurden jetzt bei der 86. Generalversammlung der Kolpingsfamilie Borgloh Alfons Baumann und Johannes Raude mit einer Ehrenurkunde und einem Geschenk geehrt. „Ihr habt durch eure Treue, euren Einsatz und euer Engagement die Geschichte Kolping in Borgloh maßgeblich mitgestaltet „, so Präses Pater Aswin und Vorstandsmitglied Johannes Kaumkötter.

Zuvor hatte der Präses mit einer Heiligen Messe in der Taufkapelle der St. Pankratius Kirche, die Generalversammlung eröffent. Dabei wurde besonders der im Jahr 2017 verstorbenen Mitglieder Josef Guss, Alfons Niermann, Werner Temmeyer, Hubert Brockmeyer und Herbert Hörmeyer gedacht und ein Licht an der Kolpingkerze angezündet.

Zur offiziellen Generalversammlung begrüßte anschließend der Sprecher des Leitungsteams Dieter Pope die anwesenden Kolpinger und Förderer. Besondere Aktivitäten im Jahr 2017 waren der Josefstag mit Diözesanpräses Reinhard Molitor, der 40. Geburtstag von Präses Pater Aswin, eine Maiandacht mit dem Kirchenchor Cäcilia und der Besuch bei Pfarrer Stefan Schürmeyer, einem Borgloher Jungen, in seiner Pfarreiengemeinschaft Ascheberg.

Kassenwartin Monika Buschermöhle meldete der Versammlung einen intakten Kassenbestand, die Kassenprüfer Wolfgang Flaßpöhler und Günter Temmeyer bescheinigten ihr eine tadelose Kassenführung.

Bei den anstehenden Wahlen unter Leitung von Monika Buschermöhle wurden Dieter Pope und Johannes Kaumkötter einstimmig für zwei Jahre in ihren Ämtern bestätigt. Als Nachfolger für den turnusmäßig ausscheidenden Kassenprüfer Wolfgang Flaßpöhler wurde Wilhelm Uhlen einstimmig gewählt.

Auch 2018 stehen wieder etliche Veranstaltungen in Planung: Ein Vortrag von Rechtsanwalt und Notar Christian Pope zu dem Thema „Vorsorgevollmacht und Patientenverfügung“, der Kolping-Seniorentag in Nordhorn, ein Besuch bei Pastor Marco Risse in Esens, die Besichtigung von Adidas in Rieste und die Gestaltung einer Sonntagsmesse im Kolping-Bildungshaus in Salzbergen.

Ein besonderer Höhepunkt in diesem Jahr wird der Weltgebetstag sein. Auf Einladung der Kolpingsfamilie Borgloh wird Bischof Franz Josef Bode am Freitag, 19. Oktober, auf dem Solarlux Campus in Melle mit allen Kolpingsfamilien aus dem Diözesanverband Osnabrück den Weltgebetstag des Internationalen Kolpingwerkes feiern.