Start im Februar Hilter hat jetzt eine Jugendfeuerwehr

Von Kathrin Pohlmann

Die sechs Jugend-Betreuer der Feuerwehr Hilter:
            

            
(v.l.) Peter Kröger, Robert Teschner, Anne Wenker-Winkler, Carsten Kellersmann, Maike Kellersmann und Torben Schulte. Foto: Feuerwehr HilterDie sechs Jugend-Betreuer der Feuerwehr Hilter: (v.l.) Peter Kröger, Robert Teschner, Anne Wenker-Winkler, Carsten Kellersmann, Maike Kellersmann und Torben Schulte. Foto: Feuerwehr Hilter

Hilter. Hilter bekommt eine Jugendfeuerwehr. Bereits Anfang Februar starten die Jugendlichen. Im April soll es dann eine offizielle Gründungsfeier geben.

Hilter hat jetzt eine Jugendfeuerwehr. Das Konzept dafür wurde am Dienstagabend im Feuerwehrausschuss der Gemeinde vorgestellt. 16 Jugendliche im Alter zwischen elf und 16 Jahren sind nun Mitglied der Nachwuchsfeuerwehr in Hilter. Bereits 2017, mit dem Bau des neuen Feuerwehrhauses in Hilter, hat man über ein Konzept und die Umsetzung nachgedacht.

Sechs Betreuer

Über einen Tag der offenen Tür und eine AG in der Schule hatte die Feuerwehr auf das Angebot aufmerksam gemacht. 31 Jugendliche meldeten sich daraufhin. Derzeit können nur 16 von ihnen aufgenommen werden, weitere Jugendliche können nach Angaben der Feuerwehr momentan nicht betreut werden. Es gibt derzeit sechs Betreuer in Hilter. Peter Kröger, Robert Teschner, Anne Wenker-Winkler, Carsten und Maike Kellersmann und Torben Schulte haben sich in den vergangenen Monaten mit dem Thema beschäftig und ein Konzept aufgestellt – auch spezielle Gruppenleiterschulungen gehörten dazu.

Start 9. Februar

Der Dienst der Nachwuchseinsatzkräfte soll am 9. Februar mit dem Einkleiden starten. Danach werden sich sie sich alle zwei Wochen treffen, immer freitags von 17 bis 19 Uhr. „Auch die Jugend braucht einen Sprecher oder einen Kassenwart. Das ist wie bei den Großen organisiert“, sagt Carsten Kellersmann. Geräte- und Fahrzeugkunde und Brandbekämpfung stehen in den ersten Wochen auf dem Programm. Am Freitag, 20. April wird voraussichtlich eine Gründungfeier der Jugendfeuerwehr geben.

Keine Jugendfeuerwehr in Borgloh

In Borgloh gibt es bisher keinen Jugendbereich. „Das ist sehr schade, dass wir nur in Hilter das Angebot haben“, sagt Kellersmann. Das Team könne aber jederzeit ergänzt werden. Derzeit habe man für Borgloh keine Jugendbetreuer, so Borglohs Ortsbrandmeister Benno Bextermöller. Die Mitglieder des Ausschusses lobten das Engagement der Feuerwehr und sprachen sich einstimmig für das Konzept Jugendfeuerwehr aus.

Hilter ist damit die 31. Jugendfeuerwehr im Landkreis Osnabrück. In Bad Rothenfelde, Bad Iburg, Bad Laer und Georgsmarienhütte gibt es bereits das Angebot für Jugendliche, so Pressesprecher Jan-Hendrick Lüne.