Letztes Musical im Februar Funky Gaga´s trainieren für „Best of Musical“-Shows in Wellendorf

Meine Nachrichten

Um das Thema Hilter Ihren Nachrichten hinzuzufügen, müssen Sie sich anmelden oder registrieren.


Hilter. Stepp für Stepp zum Finale: Derzeit proben die Funky Gaga’s für ihre Musicalshow am 17. und 18. Februar in der Sporthalle Wellendorf. Die agile Tanz- und Showgruppe der SG Hankenberge-Wellendorf wird dabei ein „Best of“ ihrer drei letzten Shows präsentieren. Neue Musicals soll es danach nicht mehr geben.

Nach der „Musical Show“, „The Show“ und „In 80 Tänzen um die Welt“ haben die Tänzerinnen gemeinsam mit Trainerin Isabel Mrohs und ihren Familien die besten Tänze der vergangenen Shows ausgewählt und teilweise sogar neu inszeniert. „Wenn Sie die fragen, dann wollen sie natürlich weitere Musicalshows aufführen“, sagt Trainerin Isabel Mrohs und blickt auf ihre Mädels.

Die tanzen gerade eine hüftstarke Schüttelnummer à la Carneval do Brazil, mimen dazu Playback und machen das alles mit jenem Markenzeichen der Funky Gaga’s: der ansteckenden Fröhlichkeit.

Isabel Mrohs sieht das Ganze realistischer. Der Erwartungsdruck ist nach den drei bisherigen Aufführungen enorm, scheint es ihr. Was man bisher an Aufwand auf die Beine gestellt und die Bühne gebracht habe, könne kaum mehr getoppt werden.

Stimmige Beleuchtung und satter Sound

Damit meint die 28-jährige Choreografie-Lehrerin nicht nur das Blocken einer Schulsporthalle für eine Woche. Die Zeit braucht es nämlich, damit die eigens engagierte Osnabrücker Firma „Starlight Show“ Kulisse und Technik installieren, stimmige Beleuchtungen testen und für einen satten Sound sorgen kann. Produziert wurden bislang ebenso aufwendige DVDs.

Unglaubliche Arbeit leisteten dazu bislang die Eltern von Isabel Mrohs und der anderen Tänzerinnen. Mehrfach schneiderten sie für die verschiedensten Szenen der dreistündigen Shows jeweils passende Kostümsätze für die 18 Ensemblemitglieder.

Nicht unerheblich auch der zeitliche Aufwand, den jede Tänzerin einbringt. Neben dem obligaten Training in der Woche, proben sie mit Blick auf die kommende Show jedes Wochenende über zwölf Stunden. „Einige kommen mittlerweile aus Lingen und Bremen“, erzählt Isabel Mrohs.

13 Jahre verbinden

Dieser Einsatz zeigt, wie fest die Tanztruppe nach 13 Jahren gemeinsamen Aufwachsens miteinander verbunden sind. Sechs Jahre alt war damals die jüngste, acht die Älteste. Berufliche Karriere- oder Familienpläne scheinen bislang noch nicht im Vordergrund zu stehen, denn an ein Aufhören als Funky Gaga-Mitglied denke niemand, versichert die Trainerin.

Statt der Shows soll künftig der Bereich Auftritte ausgebaut werden. „Im Bereich Karneval könnten wir etwas mehr machen.“ Weiterhin blieben die Tänzerinnen buchbar für Auftritte bei Firmen, Festen und Feiern, so Isabel Mrohs.

Vorverkauf

Die Premiere der Best-of-Show der Funky Gaga’s findet am Samstag, 17. Februar, um 19 Uhr statt, die zweite Ausführung dann am 18. Februar. Bei der Premiere können Zuschauer und Zuschauerinnen kühle Getränke erwerben. Am Tag darauf werden in der Cafeteria Kaffee und Kuchen serviert. Tickets für die Show „Best of Funky Gaga’s“ kosten für Erwachsene: 15 Euro (Abendkasse: 17 Euro) und für Kinder bis 14 Jahre: 8 Euro (Abendkasse: 10 Euro). Verkauft werden die Karten bei Blumen Rahe, Wellendorf und Schreibwaren Fröse, Oesede. Oder im Online-Vorverkauf unter www.funky-gagas.de


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN