Ein Artikel der Redaktion

Mitglieder geehrt SoVD Lähden bestätigt Herbers als Vorsitzenden

Von Martin Reinholz | 21.04.2016, 14:32 Uhr

Einstimmig haben die Mitglieder des Sozialverbandes Deutschland, Ortsverband Lähden (SoVD), Reinhard Herbers als ihren Vorsitzenden bestätigt. Herbers führt den Lähdener Ortsverband seit dem Jahr 1968. Auch die weiteren Vorstandsmitglieder wurden einstimmig in ihren Ämtern bestätigt oder neu gewählt.

Vorsitzender Reinhard Herbers erläuterte die Geschichte des Verbandes, der sich im Jahr 1917 als Reichsbund für Kriegsteilnehmer und Kriegsgeschädigte in Berlin gegründet hat. Der Verband zähle heute über 500000 Mitglieder und vertritt die Interessen der gesetzlich Rentenversicherten, der gesetzlich Krankenversicherten sowie der pflegebedürftigen und behinderten Menschen gegenüber der Politik. Der Verband setzte sich für soziale Gerechtigkeit und für den Erhalt und den Ausbau der sozialen Sicherungssysteme ein, erklärte Herbers. Zudem gebe es für die Mitglieder sozialrechtliche Beratung in Fragen der gesetzlichen Renten-, Kranken-, Pflege-, Unfall- und Arbeitslosenversicherung sowie in Fragen des Behindertenrechts, der Grundsicherung, des Arbeitslosengeldes II und der Sozialhilfe. Dabei vertrete der Verband die Mitglieder auch bei Klageverfahren. In Lähden habe sich die Mitgliederzahl des Ortsverbandes von 33 bei der Gründung im Jahr 1967 auf bis jetzt über 200 Mitglieder erhöht, machte der Vorsitzende die Notwendigkeit des Verbandes deutlich.

Ortsverbände als Basis

„Gut aufgestellte Ortsverbände sind die Basis des Sozialverbandes Deutschland“, sagte der Beisitzer im Kreisverband Emsland, Lothar Kubath aus Stavern. Er dankte den Ehrenamtlichen des Vorstandes für ihre Arbeit für den Sozialverband. Ferner dankte er den Mitgliedern für ihre Treue zum Verband.

Hilfe in den Beratungsstellen

Der SoVD im Emsland sei „konstruktiver Begleiter für die politisch Handelnden im Bereich der Sozialpolitik“, erklärte Kubath. Der SoVD Emsland biete den Mitgliedern Hilfe in den Beratungsstellen in Meppen, Lingen und Papenburg. Der Verband im Emsland stelle mit seinen mittlerweile über 18.000 Mitgliedern einen „erfolgreichen Sozialverband in Niedersachsen“ dar, meinte der Beisitzer.

Vorstandswahlen

Kubath leitete die Vorstandswahlen. Dabei wurden Reinhard Herbers als Vorsitzender, Wilhelm Benten als zweiter Vorsitzender, Annelies Benten als Schatzmeisterin, Martin Selitsch als Schriftführer, Gisela Ahillen als Frauensprecherin und Harald Pohlmann einstimmig in ihren Ämtern bestätigt. Neu in den Vorstand wurde Elisabeth Köster als Beisitzerin gewählt.

Für zehnjährige Mitgliedschaft im Sozialverband wurde Gisela Ahillen und für 25-jährige Mitgliedschaft Hermann-Josef Feldmann geehrt. Lothar Kubath und Reinhard Herbers überreichten den Jubilaren Urkunden und Jubiläumsabzeichen.