Ein Artikel der Redaktion

Gäste aus 14 Nationen „Lähden gehört zu den Machern im Emsland“

Von Martin Reinholz, Martin Reinholz | 08.06.2018, 09:42 Uhr

Beim Empfang der Gemeinde Lähden zum Auftakt der 12. Lähdener Pferdetage haben die stellvertretende Landrätin Margret Berentzen und Lähdens Bürgermeister Franz Strüwing unisono festgestellt, dass der Ort Lähden und speziell die Pferdesportgemeinschaft Lähden (PSG) zu den „Machern im Emsland“ gehören.

Die PSG Lähden veranstaltet an diesem Wochenende ein internationales Fahrturnier mit bis zu 140 Gespannen aus über 14 Nationen. Einspänner Pferde, Zweispänner Ponys und Pferde sowie Vierspänner Ponys und Pferde haben sich bereits am Donnerstag und Freitag den Dressurprüfungen gestellt.

Spannendes Wochenende

Beim gemeinsamen Empfang der Gemeinde Lähden und der PSG im Festzelt am Turniergelände im Lähdener Industriegebiet versprach PSG-Vorsitzender Heinz Winkeler, dass sich Teilnehmer und Besucher auf ein „spannendes Wochenende“ freuen dürften. Winkeler dankte vor allem Sponsoren, Grundstückseigentümern und Helfern, ohne „deren Einsatz ein solches Turnier nicht durchführbar“ wäre. Abschließend lenkte Winkeler den Blick auf die Ponys und Pferde. „Diese Partner“, so Winkeler, machten es erst möglich, diesen „schönen Sport“ auszuüben.

Lähdens Bürgermeister Franz Strüwing sprach von einem „Turnier der Spitzenklasse“. Bei einem Nennungsergebnis von bis zu 140 Gespannen, habe die PSG Lähden in den letzten Jahren „nicht allzu viel falsch gemacht“, meinte der Bürgermeister. Es sei nicht „der Regelfall“, dass sich solch eine Großveranstaltung in „unserer dörflichen Region“ zu einem festen Bestandteil etabliert hat.

Lob des Bürgermeisters

Das Anfang Mai erfolgreich durchgeführte Reit- und Springturnier habe bewiesen, dass die PSG nicht nur Fahrsport könne. Strüwing erwähnte auch die erstmalige Ausrichtung eines Turniers für die Einspänner. Der Bürgermeister griff den neuen Slogan des Landkreises Emsland „Zu Hause bei den Machern“ auf und meinte, dass die PSG Lähden ein „Prototyp“ dieses Slogans sei.

Dieses „Anspiel“ nahm die stellvertretende Landrätin, Margret Berentzen, auf und stellte fest:“Lähden gehört zu den Machern im Emsland“. Auf Englisch begrüßte Margret Berentzen die teilnehmenden Gespannfahrer aus über 14 Nationen. „Die Welt des Fahrsports schaut nach Lähden“, sagte Berentzen und dankte der PSG und der Gemeinde Lähden für die „gelungene Organisation dieses Topevents“. Die PSG Lähden bezeichnete die stellvertretende Landrätin als „Werbeträger für unsere Region“.

Sportliches und gesellschaftliches Highlight

Der Bürgermeister der Samtgemeinde Herzlake, Ludwig Pleus, drückte seine Freude darüber aus, dass so „viele Leute aus verschiedenen Ländern“ in Lähden zusammen kämen. Die „familiäre Atmosphäre des PSG-Turniers, lasse die Menschen immer wider nach Lähden kommen. Die Lähdener identifizierten sich mit „ihren Pferdetagen“, meinte Pleus. Der Samtgemeindebürgermeister bat alle Beteiligten: „Helfen Sie uns, die Lähdener Pferdetage künftig als sportliches und gesellschaftliches Highlight“ zu verankern. Wie alle Redner des Abends wünschte sich der Samtgemeindebürgermeister „spannende und unterhaltsame und vor allem unfallfreie Wettkämpfe.

Am heutigen Samstag beginnt ab 8.30 Uhr der Geländemarathon für alle Ein-, Zwei- und Vierspänner. Am morgigen Sonntag folgt das Kegelhindernisfahren. Danach werden die Sieger geehrt. Ein Schauprogramm um 14 Uhr und ein Bauern- und Handwerkermarkt unmittelbar am Fahrplatz ab 10 Uhr sorgen für weitere Abwechslung. Der Eintritt ist an allen Tagen frei.