Gerrit Schermann ausgezeichnet Musikverein Lähden mit starker Jugendarbeit

Von Agnes Kötter

Der amtierende Vorstand und geehrte Musiker: (von links) Thomas Rickermann, Vorsitzender der Musikakademie, Susanne Meiners, Henning Kötter, Vorsitzender Norbert Strüwing, Frank Kroner, Gerrit Schermann (Musiker des Jahres), Magdalene Kimman (Dirigentin), Lisa Mühlenstädt und Werner Feldhaus. Foto: Agnes KötterDer amtierende Vorstand und geehrte Musiker: (von links) Thomas Rickermann, Vorsitzender der Musikakademie, Susanne Meiners, Henning Kötter, Vorsitzender Norbert Strüwing, Frank Kroner, Gerrit Schermann (Musiker des Jahres), Magdalene Kimman (Dirigentin), Lisa Mühlenstädt und Werner Feldhaus. Foto: Agnes Kötter

Lähden. Der Musikverein Lähden hat auf seiner Generalversammlung ein erfolgreiches Fazit für das Jahr 2016 gezogen. Ein wesentliches Thema war die gute Jugendarbeit im Verein. Musiker des Jahres wurde Gerrit Schermann.

25 Auftritte wurden gezählt, wobei besonders Schützen- und Erntedankfeste sowie Goldene Hochzeiten durch die Musiker umrahmt wurden. „Es ist immer wieder toll, die Gesichter von Eheleuten, Schützen und allen Gästen zu sehen, sobald die Musik aufspielt. Strahlende Augen und Komplimente sind es immer wieder wert, sich auf den Weg zu machen“, sagte Vorsitzender Norbert Srüwing in seinem Jahresrückblick. Weitere Höhepunkte waren die Teilnahme am Bundesschützenfest in Werlte sowie das Boßeln mit dem eng befreundeten Spielmannszug aus Herzlake. Komplimente gab es auch vom Vorsitzenden des Lähdener Schützenvereins, Jürgen Ostermann. Dieser bedankte sich für die wiederholt gute Zusammenarbeit bei den Lähdener Veranstaltungen, die für viele Besucher immer wieder Highlights im Kalender darstellten.

Auch die Zahl der anwesenden Musiker ist gestiegen: Musste man sich vor wenigen Jahren noch mit 15 Musikern auf Umzügen zufrieden geben, wirkten bei diversen Veranstaltungen im vergangenen Jahr mitunter mehr als 50 Lähdener Spieler mit. Beim Proben stach besonders Gerrit Schermann hervor. Der Tenorhornspieler konnte mit der Anwesenheit bei allen Proben glänzen und wurde zum Musiker des Jahres gewählt.

72 Kinder an die Musik herangeführt

Die insgesamt erfreuliche Entwicklung des Vereins ist nicht zuletzt das Ergebnis erfolgreicher Jugendarbeit. Seit rund zehn Jahren zeigt sich hier die Musikakademie als wahrer Glücksgriff: Junge Leute können dort, unterstützt durch die Musikvereine aus Lähden, Holte-Lastrup, Ahmsen, Berßen und Hüven sowie die Musikschule Emsland, früh ein Instrument erlernen, um anschließend in den jeweiligen Musikvereinen ihr Können unter Beweis zu stellen. „Allein in Lähden konnten so bisher 72 Kinder an die Musik herangeführt werden“, berichtet Thomas Rickermann, Vorsitzender der Musikakademie. Aber auch der Dirigentin Magdalene Kimmann wurde gedankt. Seit einigen Jahren hält sie den Taktstock in der Hand und hat ebenfalls wichtigen Anteil am Erfolg des Musikvereins.

Daraus resultierend blickt der Musikverein Lähden optimistisch in die Zukunft, wobei man sich nicht auf dem Erreichten ausruhen möchte, sondern weiterhin attraktiv für den Nachwuchs bleiben will. Nun freuen sich die Musiker aber erst mal auf die kommenden Monate mit vielen unterschiedlichen Veranstaltungen im ganzen Emsland.

Zu den Höhepunkten im Jahr 2017 gehören Auftritte beim Regionalmusikfest in Heede und das eigene Weihnachtskonzert im Dezember.