Vorbereitung auf 2017 Gästeführer und Radreiseleiter für Hasetal gesucht

Reiseleiter Wilhelm Kötter mit seiner Gruppe auf der Mundräuber-Tour: Der Zweckverband Erholungsgebiet Hasetal sucht neue Gästeführer und Radreiseleiter für die kommende Saison. Foto: Harald KirchhoffReiseleiter Wilhelm Kötter mit seiner Gruppe auf der Mundräuber-Tour: Der Zweckverband Erholungsgebiet Hasetal sucht neue Gästeführer und Radreiseleiter für die kommende Saison. Foto: Harald Kirchhoff

Herzlake. Das Hasetal ist seit vielen Jahren ein beliebtes Ziel für Radtouristen aus der gesamten Bundesrepublik und den angrenzenden Niederlanden. Die letzten Jahre zeigen ein stetiges Wachstum der Besucherzahlen. Um diesen Zahlen gerecht zu werden, sucht der Zweckverband Erholungsgebiet Hasetal jetzt neue Gästeführer und Radreiseleiter für die kommende Saison.

Im Zeitraum Winter 2016 bis Frühjahr 2017 sollen die neuen Gästeführer und Radreiseleiter ausgebildet werden. Besonders interessant werden einer Mitteilung zufolge die Touren des neuen Angebotes „ Radurlaub auf Rezept “. Hier werden die Radreisen mit Gesundheitskursen kombiniert und von den gesetzlichen Krankenkassen bezuschusst. Die neuen Radreiseleiter nehmen dann die Radgruppen mit jeweils 15 Personen täglich am vorgebuchten Hotel in Meppen, Löningen oder am Alfsee an die Hand und führen sie zu den touristischen Highlights unserer Region.

Die Ausbildung findet in zwei Teilen am 8. und 9. Dezember 2016 im Hotel Aselager Mühle in Herzlake, sowie am 10. und 11. Januar 2017 im See- und Sporthotel in Ankum statt. Die Inhalte reichen von Gruppendynamik und -führung, über das fachmännische Flicken eines Fahrrades bis hin zu den Grundlagen in Erster Hilfe. Selbstverständlich wird auch alles Wissenswerte über die einzelnen Orte und die Hasetal-Region vermittelt, damit alle Fragen interessierter Touristen immer sicher beantwortet werden können.

Die Ausbildungskosten werden komplett vom Zweckverband Hasetal getragen. Die anschließende Beschäftigung als Radreiseleiter oder Gästeführer wird selbstverständlich vergütet: Es erfolgt eine Bezahlung entweder auf Honorarbasis oder durch eine Anstellung als Minijobber. Die Seminarteilnahme setzt natürlich auch eine anschließende Tätigkeit für das Hasetal voraus.

Egal ob ambitionierter Pensionär/Rentner oder Berufstätiger – jeder der sich vorstellen kann, als Radreiseleiter oder Gästeführer tätig zu werden, ist gern gesehen. Ansprechpartner für alle Interessierten ist Philipp Niehaus bei der Hasetal Geschäftsstelle in Löningen, Telefon 05432/597929, E-Mail: p.niehaus@hasetal.de.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN