Einfühlsamer Seelsorger Emsländischer Superintendent feiert goldenes Jubiläum

Meine Nachrichten

Um das Thema Herzlake Ihren Nachrichten hinzuzufügen, müssen Sie sich anmelden oder registrieren.

Wie seine Ordination feierte der Berger Pastor Hans Neithardt Hansch (Mitte) sein goldenes Jubiläum in der Matthäus Kirche Osnabrück. Mit dabei waren seine Frau Maria Elisabeth, seine Tochter Frederike, sein Weggefährte Eckhard Pfannkuche (links) und GAW-Vorsitzender Hartmut Giesecke von Bergh (rechts). Foto: privatWie seine Ordination feierte der Berger Pastor Hans Neithardt Hansch (Mitte) sein goldenes Jubiläum in der Matthäus Kirche Osnabrück. Mit dabei waren seine Frau Maria Elisabeth, seine Tochter Frederike, sein Weggefährte Eckhard Pfannkuche (links) und GAW-Vorsitzender Hartmut Giesecke von Bergh (rechts). Foto: privat

pm Meppen. „Das Besondere an ihm ist, dass er für die Aufgabe brennt. Und damit zündet er viele Menschen an“, sagte Pastor Hartmut Giesecke von Bergh über Hans Neithardt Hansch, der sein goldenes Ordinationsjubiläum in Osnabrück gefeiert hat.

Der ehemalige Superintendent des Kirchenkreises Emsland-Bentheim war „engagierter Reiseleiter, kabarettreifer Gemeindeveranstalter und einfühlsamer Seelsorger“, so Karin Jabs-Kiesler, Bürgermeisterin aus Osnabrück. Vielseitigkeit und Leidenschaft für Menschen, Gemeinde und Kirche kennzeichneten seine Arbeit. Die Verdienste seien groß und die Aufgabenliste lang, deshalb sei dieses Fest mehr als „ein christliches Klassentreffen“, so Eckhard Pfannkuche, ehemaliger Superintendent und Weggefährte Hanschs.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN